Hebt Herzogin Meghan (36) nach der Hochzeit zu Prinz Harry (33) total ab? Sie geht nur noch in teuren Designer-Roben aus dem Haus, versammelt eine Riege von Assistenten um sich, wenn sie Reisen antritt. Außerdem soll sie sich im Besitz einer Schmucksammlung befinden, die einen Wert von einer Million Euro hat. An ihrem "Luxus-Problem" soll aber nicht die ehemalige Schauspielerin selbst Schuld sein, sondern ihr frischgebackener Ehemann.

Harry spricht immer wieder seine Bewunderung aus, wenn Meghan in Kleidern von Dior, Fendi oder Givenchy auftritt. Zu Designerin Claire Waight Keller, die das Hochzeitsdress der Royal entwarf, soll er laut Daily Mail gesagt haben: "Oh mein Gott, danke, sie sieht wunderschön aus!" Auch die Brillianten der Beauty stammen von ihrem Ehemann. Seit der Verlobung überhäuft er sie mit Juwelen. Ihre kostspieligen Outfits bezahlt Meghan allerdings selbst. Kein Problem für die handfeste Herzogin: Durch ihren Job konnte sie ein geschätztes Vermögen von acht Millionen Euro anhäufen.

Ansonsten leben Meghan und Harry für ihre Verhältnisse bescheiden. Im Kensington Palast bewohnen sie momentan ein Cottage, das nur vier Zimmer hat. Die Wahlbritin kocht angeblich sogar selbst. Hättet ihr gedacht, dass Harry die treibende Kraft für Meghans Luxusleben ist? Stimmt ab!

Prinz Harry und Herzogin Meghan bei ihrer HochzeitOwen Humphreys/AFP/Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei ihrer Hochzeit
Herzogin Meghan und Prinz Harry beim "Your Commonwealth Youth Challenge"-EmpfangYui Mok - WPA Pool/Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry beim "Your Commonwealth Youth Challenge"-Empfang
Herzogin Meghan und Prinz HarryWPA Pool / Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Hättet ihr gedacht, dass Harry hinter allem steckt?2225 Stimmen
685
Ja, das wusste ich bereits
1540
Nein, das ist mir neu


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de