Eigentlich wollte Udo Jürgens (✝80) seinen Lebensabend hier verbringen – doch dann kam alles anders als gedacht! Ende 2014 schockte die Nachricht über den Tod der Schlagerlegende die gesamte deutsche Musikwelt. Mit seinen Megahits wie etwa "Griechischer Wein" und "Mit 66 Jahren" schrieb er Geschichte, aber auch sein Anwesen konnte sich durchaus sehen lassen: Mit seiner geliebten Villa Bellavista in der Schweiz hatte der Sänger Großes vor. Jetzt soll das Haus, in dem er einst leben und wirken wollte, verkauft werden.

Wie Spiegel Online berichtete, hatte Udo das herrschaftliche Domizil 2012 erworben. Sein Plan lief darauf hinaus, umfangreiche Renovierungsarbeiten nach eigenem Wunsch vornehmen zu lassen und anschließend mit seiner damaligen Lebensgefährtin Michaela Moritz einzuziehen. Als Hommage an seinen ECS-Siegerhit von 1966 wollte er den Namen seiner Luxusbleibe sogar in "Merci Chérie" umändern. Seine Ideen konnte der "Aber bitte mit Sahne"-Interpret allerdings nicht mehr in die Tat umsetzen, denn sein Herzinfarkt machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Michaela, die laut Testament Anspruch auf das 500 Quadratmeter große Grundstück hatte, verzichtete. Jetzt soll es als Zuhause für jemand Neuen dienen.

Laut Bild liege der geschätzte Wert bei stolzen 13,1 Millionen Euro. Elfeinhalb Zimmer warten darauf, bezogen zu werden und auch der 180-Grad-Blick auf den idyllischen Zürichsee dürfte bei dem ein oder anderen potenziellen Käufer Interesse wecken. Darüber hinaus verfügt die noble Immobilie über einen eigenen Wellnessbereich, einen Indoor-Swimmingpool, eine Hausbar und eine Bibliothek.

Musiker Udo Jürgens in Leipzig, 2004Sean Gallup / Getty Images
Musiker Udo Jürgens in Leipzig, 2004
Sänger Udo JürgensKrafft Angerer / Freier Fotograf (Getty)
Sänger Udo Jürgens
Udo Jürgens beim Frankfurter Opernball 2008ATP/WENN
Udo Jürgens beim Frankfurter Opernball 2008
Hättet ihr gedacht, dass Udo beinahe so luxuriös gewohnt hätte?345 Stimmen
287
Ja, natürlich. Das hat er sich nach seinem Lebenswerk auch verdient!
58
Nein, das überrascht mich. Ich hätte eine etwas weniger luxuriöse Villa erwartet


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de