Die Quoten waren einfach zu schlecht! Erst am 06. August startete die neue Show "Jung, weiblich, Boss!" mit Mode-Designerin Jette Joop (50) auf RTL II. In dem Reality-Format sollten acht Jung-Unternehmerinnen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit begleitet werden. Das Konzept scheint bei den Zuschauern jedoch nicht gut angekommen zu sein – nach nur zwei Folgen wird die Sendung nun abgesetzt!

Das TV-Aus von "Jung, weiblich, Boss!" bestätigte der Sender gegenüber Bild. Die drei Episoden, die sich noch in der Pipeline befinden, sollen dann online in der Mediathek verfügbar sein. Aber warum läuft die Show nicht mehr im Fernsehen? Das Interesse war einfach zu gering – gerade einmal 0,33 Millionen Fans schalteten bei der vergangenen Episode ein. Das entspricht einem Marktanteil von 1,2 Prozent.

Damit floppt bereits die zweite Gründershow innerhalb weniger Monate. Im März 2018 lief das Format "Start Up!" mit Carsten Maschmeyer (59) auf Sat.1 an – jedoch erfolglos. Allerdings hatte Carsten einen längeren Atem als Jette – seine Sendung wurde erst nach vier Ausstrahlungen aus dem Programm verbannt.

Jette Joop bei einem Fashion-Event in Berlin
P.Hoffmann/WENN.com
Jette Joop bei einem Fashion-Event in Berlin
Jette Joop in "Jung, weiblich, Boss!"
RTL II
Jette Joop in "Jung, weiblich, Boss!"
Carsten Maschmeyer bei "Start Up!"
SAT.1 / Jens Hartmann
Carsten Maschmeyer bei "Start Up!"
Versteht ihr die Absetzung von "Jung, weiblich, Boss!"1065 Stimmen
816
Ja, das Show-Konzept war zu langweilig!
249
Nein, der Sender hätte dem Format noch eine Chance geben sollen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de