Traurige Verbundenheit im Tod. Am 21. Januar 2015 wurde Bobbi Kristina (✝22) Brown, die Tochter von Sängerin Whitney Houston (✝48) und RnB-Sänger Bobby Brown (49), reglos in der Badewanne ihres Hauses gefunden. Ihr guter Freund Max Lomas war es damals, der den Star-Nachwuchs nur drei Jahre nach dem Tod ihrer berühmten Mutter unter ähnlichen Umständen vorgefunden hatte. Während Bobbi nur wenige Monate später am 26. Juli verstorben ist, müssen sich die gemeinsamen Freunde der beiden jetzt auch von ihm verabschieden: Max starb an einer Überdosis.

Wie eine Quelle der Strafverfolgungsbehörde in Mississippi gegenüber TMZ berichtet, sei Max am Mittwoch in dem Haus eines Freundes tot aufgefunden worden. Bekannte sollen ihn auf dem Badezimmerboden liegend vorgefunden haben, nachdem sie ihm in den Raum gefolgt waren, weil sie sich Sorgen gemacht hatten. Weiter heißt es, neben dem regungslosen Körper habe man eine Spritzenpumpe sichergestellt. Max wurde sofort ins Krankenhaus gebracht, in dem er später verstarb.

Bereits in der Vergangenheit wurde Max immer wieder vorgeworfen, im Drogen-Business tätig zu sein. Diese Anschuldigungen hatten vor allem nach dem Tod Bobbi Kristinas für Aufsehen gesorgt, da er einer der Letzten gewesen ist, die Kristina vor ihrer Überdosis gesehen hatten. Zugegeben hatte er seine Arbeit als Drogendealer jedoch nie.

Bobbi Kristina Brown, Whitney Houstons TochterVittorio Zunino Celotto/Getty Images
Bobbi Kristina Brown, Whitney Houstons Tochter
Bobbi Kristina BrownJen Lowery / Splash News
Bobbi Kristina Brown
Bobbi Kristina im Jahr 2012Getty Images
Bobbi Kristina im Jahr 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de