Emotionale Worte eines trauernden Vaters! Bobby Brown (50) musste drei Jahre nach dem Tod seiner Exfrau Whitney Houston (✝48) auch den Verlust der gemeinsamen Tochter Bobbi Kristina (✝22) hinnehmen. Sie wurde nur 22 Jahre alt. Der Todestag der jungen Frau jährt sich nun zum vierten Mal. Anlässlich dieses furchtbaren Ereignisses hat sich der 50-jährige Soulsänger mit einem herzzerreißenden Brief an die Öffentlichkeit gewandt. Darin schildert er, wie sehr ihm seine Tochter fehlt!

Der Musiker veröffentlichte den Brief auf der Instagram-Seite des “Bobbi Kristina Serenity House”, einer Einrichtung gegen häusliche Gewalt, die von der Familie nach Bobbis Tod gegründet wurde. “Hallo meine Kleine”, heißt es in dem Schreiben. “Jeden Tag trage ich dich nah am Herzen. Ich denke an so viele Dinge, die du immer gemacht hast, ob als kleines Mädchen oder als junge Frau.” Bei den Erinnerungen an seine Tochter müsse er einerseits lächeln, aber gleichzeitig daran denken, wie er sie von Tag zu Tag mehr vermisse.

Bobbi wurde im Januar 2015 bewusstlos in einer Badewanne aufgefunden. Der Konsum verschiedener Drogen hatte schwere Hirnschäden und eine Lungenembolie verursacht, die nach einem mehrmonatigen Krankenhausaufenthalt zum Tod führten. Kurz vor dem Vorfall hatte Bobbi die Befürchtung geäußert, wie ihre Mutter zu enden.

Bobby Brown bei der Premiere von "The Bobby Brown Story"Getty Images
Bobby Brown bei der Premiere von "The Bobby Brown Story"
Bobbi Kristina und Bobby BrownInstagram / kingbobbybrown
Bobbi Kristina und Bobby Brown
Bobbi Kristina Brown, Whitney Houstons TochterVittorio Zunino Celotto/Getty Images
Bobbi Kristina Brown, Whitney Houstons Tochter


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de