Vor zwei Jahren nahm Nick Gordons Leben eine dramatische Wendung. Im Januar 2015 wurde seine damalige Freundin Bobbi Kristina (✝22) leblos und vollgepumpt mit einem Mix aus Alkohol, Drogen und Morphinen in einer Badewanne gefunden, wenige Monate später hörte ihr Herz endgültig auf zu schlagen. Nick wurde kurz nach den Vorkommnissen als "rechtlich verantwortlich" befunden. Die Wartezeit bis zu seiner Verurteilung verkürzt er sich jetzt auf ganz besondere Art und Weise.

Wie sein Anwalt Joe Habachy und US Weekly berichten, habe der 27-Jährige einen Job angenommen: Er ist demnach als Landschaftsgärtner in Orlando, Florida angestellt, setzt auf Zurückhaltung und verbringt viel Zeit bei seiner Familie und Freunden. Sicherlich nicht der schlechteste Weg, um mit der Vergangenheit leben zu lernen.

Wie viel Schuld Nick tatsächlich am Tod seiner Freundin trägt, ist nicht bekannt. Auch wenn er wegen der von Bobbis Vater und seiner Familie eingereichten Klage zu einer Zahlung von 36 Millionen Dollar aufgefordert wurde, behauptet sein Anwalt, dass er "zu 100 Prozent unschuldig sei."

Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown bei der "Sparkle"-Premiere in Los AngelesAdMedia / Splash News
Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown bei der "Sparkle"-Premiere in Los Angeles
Bobbi Kristina und Nick GordenInstagram/realbkristinab
Bobbi Kristina und Nick Gorden
Nick GordonSplash News
Nick Gordon
Was sagt ihr zu Nicks neuem Job?807 Stimmen
747
Er macht es genau richtig
60
Er hätte sich auch was Vernünftiges suchen können


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de