Schockierende Details offenbart! Whitney Houstons (✝48) Tante Pat produzierte eine neue Dokumentation über die verstorbene Sängerin. Whitney, wie das Werk heißt, feierte beim Film-Festival in Cannes Premiere – und hielt einige bislang unbekannte Informationen für das Publikum bereit. Es wurde nicht nur thematisiert, dass die Schauspielerin zu Lebzeiten von ihrer Cousine Dee Dee Warwick sexuell belästigt worden sei. Ihre ebenfalls verstorbene Tochter Bobbi Kristina (✝22) soll außerdem daran gedacht haben, ihre Mutter zu ermorden.

An einem Zeitpunkt in ihrem Leben habe Bobbi den Wunsch geäußert, ihre eigene Mama töten zu wollen. Dabei habe sie bereits eine Art Plan geschmiedet, es wie einen Unfall aussehen zu lassen oder einen natürlichen Tod vorzutäuschen, um nie verdächtigt zu werden. Warum sich die Sängerin Whitneys Ableben herbeigesehnt habe, wurde aber nicht verraten.

Allem Anschein nach war Bobbi mit ihrem eigenen Leben unzufrieden. In einer anderen Sequenz des Films wurde behauptet, dass sie vor Whitneys Tod einen Selbstmordversuch unternommen habe. Das TV-Gesicht soll sich damals die Pulsadern aufgeschnitten haben.

Bobbi Kristina Brown, Whitney Houstons TochterVittorio Zunino Celotto/Getty Images
Bobbi Kristina Brown, Whitney Houstons Tochter
Whitney HoustonFayesVision/WENN.com
Whitney Houston
Bobbi KristinaWENN
Bobbi Kristina
Schaut ihr euch die neue Doku an?2754 Stimmen
1017
Auf jeden Fall. Das interessiert mich total.
1737
Nein, ich habe kein Interesse.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de