Nick Gordon (27) kann seine Wut einfach nicht bändigen! Der Ex-Freund der verstorbenen Bobbi Kristina (✝22) hatte, mal wieder, Ärger wegen häuslicher Gewalt. Erst Mitte vergangenen Jahres wurde er wegen einer schweren Prügelattacke auf seine Freundin Laura Leal festgenommen. Jetzt mussten die Beamten schon wieder eingreifen. Die Polizei nahm Nick am Sonntag nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit seiner Freundin in seinem Haus in Miami mit aufs Revier.

Wie People berichtete, sei die Situation in der Wohnung des 27-Jährigen eskaliert. Dem Streit ging angeblich eine dramatische Autofahrt voraus. Laura habe ihn aus einer Bar abgeholt und bereits da sei es zu Handgreiflichkeiten gekommen. Während der Fahrt habe Nick seine Freundin ins Gesicht geschlagen und an den Haaren gezogen. Zu Hause angekommen sei es weitergegangen. Nick wiederum erzählte der Polizei, Laura sei verrückt geworden, habe sein Shirt zerrissen und eine Flasche nach ihm geworfen. Er habe lediglich gewollt, dass sie endlich gehe.

Erst im vergangenen November ist er zu 36 Millionen US-Dollar (knapp 30 Millionen Euro) Schmerzensgeld verurteilt worden, die er den Erben von Bobbi Kristina zahlen muss. Ihre Familie machte ihn damals für ihren Tod 2015 verantwortlich. Nick sei derjenige gewesen, der der Tochter von Whitney Houston (✝48) den tödlichen Drogencocktail verabreicht habe, so der Vorwurf. Zwar konnte nie geklärt werden, was wirklich in dieser Nacht passiert war, aber ein Gericht entschied auf eine Mitschuld.

Bobbi Kristina Brown, Whitney Houstons TochterVittorio Zunino Celotto/Getty Images
Bobbi Kristina Brown, Whitney Houstons Tochter
Nick Gordon und Bobbi Kristina BrownFrazer Harrison/Getty Images
Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown
Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown bei der "Sparkle"-Premiere in Los AngelesAdMedia / Splash News
Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown bei der "Sparkle"-Premiere in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de