Superstar Taylor Swift (28) hat es nicht immer leicht! Unter den zahllosen Fans der Erfolgsmusikerin stecken auch einige Stalker, die ihr immer wieder auf die Pelle rücken. So wie ein ehemaliger DJ, der TayTay vergangenes Jahr an den Po gegrapscht hatte. Kurz danach ging die Sängerin erfolgreich gegen ihn vor Gericht. Jetzt erinnerte Taylor während eines Konzerts an die Geschehnisse und brach in Tränen aus!

Das berichtete nun das Onlinemagazin Hollywood Life. Das Stimmwunder trat an dem Abend in Florida auf und sprach zwischen zwei Songs zu ihren Fans – Taylor sei äußerst dankbar, dass man ihr damals vertraut hatte, die Wahrheit gesagt zu haben. Auch wenn es nicht allen Opfern von sexuellen Übergriffen so erginge: "Ich denke, ich muss an all die Menschen denken, denen nicht geglaubt wurde oder die Angst haben zu sprechen, weil ihnen vielleicht nicht geglaubt wird."

Taylor dankte auch ihren Zuhörern und zahllosen Followern für die Unterstützung während dieser schlimmen Zeit. Der Popstar hoffe anderen Opfern mit ihren Worten Mut gemacht zu haben, sich ebenfalls zu wehren.

Taylor Swift beim Jingle Ball 2017Theo Wargo/Getty Images for iHeartMedia
Taylor Swift beim Jingle Ball 2017
Taylor Swift, US-amerikanische MusikerinMichael Loccisano / Getty Images
Taylor Swift, US-amerikanische Musikerin
Taylor Swift in New YorkSplash News
Taylor Swift in New York
Hättet ihr gedacht, dass Taylor der Übergriff noch derart beschäftigt?374 Stimmen
183
Nein, überhaupt nicht! Es ist ja schließlich schon ein Jahr her.
191
Ja, das ist ganz normal bei so einem schlimmen Erlebnis!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de