Immer mehr Klagen prasseln derzeit auf Harvey Weinstein (66) ein. Seit November letzten Jahres muss sich der gefallene Filmmogul bereits wegen sechs Sexualdelikten vor Gericht verantworten. Die Klägerinnen werfen dem einst gefeierten Hollywood-Produzenten sexuelle Belästigung, teilweise sogar Vergewaltigung vor. Bisher plädierte er stets auf nicht schuldig. Nun hat eine weitere Betroffene rechtliche Schritte gegen Weinstein eingeleitet. Und diesmal kommt die Klägerin aus Deutschland!

Wie The Guardian berichtet, hat eine deutsche Schauspielerin Klage gegen Weinstein erhoben. Sie behauptet, ebenfalls von dem 66-Jährigen vergewaltigt worden zu sein. Das Verbrechen soll sich während der Filmfestspiele in Cannes im Jahr 2006 zugetragen haben. Ihr Name ist nicht bekannt, sie tritt unter dem Pseudonym Emma Loman auf, wie ihr Anwalt John G. Balestriere gegenüber der dpa bestätigte. Aus der Klageschrift gehe allerdings hervor, dass sie seit 2004 als Model, Schauspielerin und Produzentin arbeite.

Weinstein muss sich aktuell in drei Anklagepunkten vor Gericht verteidigen – Vergewaltigung, erzwungener Oralsex und Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung. Der Filmmogul ist aufgrund einer Kautionszahlung in Höhe von einer Million US-Dollar auf freiem Fuß, trägt allerdings eine elektronische Fußfessel und musste seinen Pass abgeben.

Harvey Weinstein vor dem Polizeipräsidium in New York im Mai 2018
Kevin Hagen / Getty Images
Harvey Weinstein vor dem Polizeipräsidium in New York im Mai 2018
Harvey Weinstein mit seinem Anwalt Benjamin Brafman in New York
Getty Images
Harvey Weinstein mit seinem Anwalt Benjamin Brafman in New York
Harvey Weinstein beim Obersten Gericht des Bundesstaates New York
Getty Images
Harvey Weinstein beim Obersten Gericht des Bundesstaates New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de