Egal, was noch kommt: Sophia Vegas (30) sorgte in der diesjährigen Promi Big Brother-Staffel wohl für die größte Überraschung. Völlig unerwartet gab die Blondine vor laufenden Kameras zu, ein Baby zu erwarten. Vater des ungeborenen Nachwuchses ist ihr Freund Dan, ein Unternehmer aus Los Angeles. Sophias Ex-Mann Bert Wollersheim (67), an dessen Seite sie berühmt wurde, hat damit überhaupt nicht gerechnet. Im Promiflash-Interview erzählte er jetzt, wie kalt ihn die News erwischt hat.

Sieben Jahre lang war er mit Sophia verheiratet – Kinder bekam das Paar trotzdem nie. Umso mehr ist Bert davon überrascht, dass seine Verflossene nach nur wenigen Monaten Beziehung mit ihrem neuen Freund schon ein Baby erwartet. "Nein. Ich habe nicht damit gerechnet, dass Sophia Mama wird. Weil bei uns war es nie ein Thema, sie war auch sehr karrierebedacht", sagte er jetzt gegenüber Promiflash beim "Gentlemen's Club"-Dreh von Visit-X.

Doch auch die einstige Rotlichtlegende selbst wollte gar keine Kinder. "Ich fand es von meiner Seite aus egoistisch, weil ich schon so alt bin. Aber das hat mich schon sehr gewundert mit der Schwangerschaft", verriet er weiter. Er wünsche seiner Ex-Partnerin aber alles Gute mit ihrem Kind: "Sie wird eine ganz andere Dimension leben, die sie wahrscheinlich nie gekannt hat."

Bert WollersheimInstagram / officialbertwollersheim
Bert Wollersheim
Sophia Vegas in Beverly Hills 2018Getty Images
Sophia Vegas in Beverly Hills 2018
Bert Wollersheim, PuffbesitzerWENN
Bert Wollersheim, Puffbesitzer
Was haltet ihr von Berts Worten?2876 Stimmen
2574
Vernünftig, dass er keine Kinder mehr wollte.
302
Ich denke, er ist jetzt traurig, weil er selbst Kinder mit ihr wollte.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de