Da sieht sich Kesha (31) aber mit einem heftigen Vorwurf konfrontiert! Seit Monaten beschäftigt der Gerichtsprozess der Sängerin und ihrem ehemaligen Produzenten Dr. Luke (44) die Presse. Die US-Amerikanerin behauptet, der Hitmacher hätte sie sexuell belästigt. Der Musiker möchte diese Anschuldigungen aber nicht einfach stehen lassen und bekommt jetzt Rückendeckung von seinem Kollegen Kool Kojak. Und der erzählt ganz nebenbei waschechte Horrorstorys über die Chartstürmerin!

Dem US-amerikanischen Portal Radar Online liegen die offiziellen Dokumente von Kool Kojaks Aussage vor Gericht vor. Darin erklärte der Produzent, dass sich Dr. Luke in seiner Anwesenheit niemals unangemessen gegenüber Kesha verhalten hätte. Vielmehr sei die Sängerin damals für ihren wilden Partylifestyle bekannt gewesen, über den sich auch zahlreiche Kollegen beschwert hätten. So hätte sie nicht nur ständig in die Mülleimer im Tonstudio gepinkelt, sondern auch ihre Assistentin dazu gezwungen, ihren Urin zu trinken.

Auch das Management von Dr. Luke behauptet, Keshas Attitüde hätte den Streit zwischen ihr und dem Produzenten ausgelöst. Demnach hätte die Blondine damals überhöhte Forderungen gestellt. "2012 war sie ein Superstar mit einem absoluten Erfolgsalbum. Sie wollte deshalb unbedingt einen neuen Vertrag mit deutlich mehr Geld und besseren Bedingungen", erinnert sich das Presseteam des 44-Jährigen.

Sänger Adam Lambert, Songwriter Max Martin, Produzent Dr. Luke und Sängerin KeshaKevin Winter / Getty Images
Sänger Adam Lambert, Songwriter Max Martin, Produzent Dr. Luke und Sängerin Kesha
Kesha bei den Grammy Awards 2018Getty Images
Kesha bei den Grammy Awards 2018
Kesha bei den Billboard Music Awards in Las Vegas 2018Getty Images
Kesha bei den Billboard Music Awards in Las Vegas 2018
Glaubt ihr die Geschichte?1644 Stimmen
1086
Ja, Kesha ist schon ein skurriler Charakter!
558
Nein, die wollen nur Keshas Namen in den Dreck ziehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de