Erst Mitte Juni verzauberten die britischen Royals mit Nachwuchs-News vom Allerfeinsten: Zara Tindall (37) und ihr Ehemann Mike durften endlich ihre zweite Tochter Lena auf der Welt begrüßen. Der Weg zu ihrem Familienglück erwies sich für die Enkelin der Queen (92) jedoch als ein sehr steiniger: Sie hat vorher zwei Fehlgeburten erlitten. In einem emotionalen Interview öffnete sie sich jetzt erstmals und erzählte über die traurigen Schicksalsschläge. Sie ging zeitweise durch die Hölle.

Kurz vor Weihnachten 2016 machten schockierende Neuigkeiten die Runde: Die damals 35-Jährige und ihr Liebster hatten ihr gemeinsames Baby verloren. Das traumatische Ereignis war jedoch nicht das Erste dieser Art: Die Blondine hatte nämlich noch eine zweite Fehlgeburt, zu einem unbekannten Zeitpunkt. "Es war ein schrecklicher Weg", gab sie gegenüber dem britischen TV-Sender BBC zu – Kummer und Auswegslosigkeit bestimmten ihren Alltag. Den bewerkstelligte sie gemeinsam mit ihrem Mann. Denn der schwere Verlust war für ihn genauso schlimm. "Männer leiden auch. (...) Am Ende des Tages haben auch sie ein Kind verloren", lauteten ihre Worte weiter.

Das Schlimmste sei damals die Aufgabe gewesen, ihre Mitmenschen darüber zu informieren. Ihre Rolle als Person des öffentlichen Lebens habe die ganze Angelegenheit noch unerträglicher gemacht. "Es war das Härteste überhaupt. Deshalb glaube ich auch, dass viele nicht über ihre Fehlgeburten sprechen", sagte sie weiter.

Zara und Mike Tindall am 90. Geburtstag der QueenGetty Images
Zara und Mike Tindall am 90. Geburtstag der Queen
Zara Tindall, Queen Elizabeth II. und Mike Tindall in LondonWPA Pool / GettyImages
Zara Tindall, Queen Elizabeth II. und Mike Tindall in London
Zara Tindall mit ihrem Mann Mike beim Magic Millions Polo 2018Media-Mode / Splash News
Zara Tindall mit ihrem Mann Mike beim Magic Millions Polo 2018
Was denkt ihr darüber, dass Zara ganz offen über ihre Fehlgeburten spricht?856 Stimmen
820
Ich finde das toll! Sie macht vielen anderen Frauen Mut.
36
Ich weiß nicht recht, was ich davon halten soll. Es ist einfach kein schönes Thema.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de