Die Beziehung des Köln 50667-Paares Diego (gespielt von David Ortega, 33) und Aurelie (gespielt von Aurelie Tshamala) nimmt eine dramatische Wendung. Seit Wochen rastet die Beauty regelmäßig aus. Wütend schlägt sie immer wieder auf ihren Freund ein. Bei ihrem kommenden Streit eskaliert die Situation und Aurelie stößt ihren Liebsten vom Balkon – heftige Szenen, die auch für die Darsteller alles andere als einfach waren, wie sie gegenüber Promiflash verrieten.

Als David das Skript zum ersten Mal las, musste er schwer schlucken, denn von häuslicher Gewalt gegenüber Männern hatte er bis zu diesem Zeitpunkt noch nie etwas gehört. Während der Dreharbeiten ist ihm dann bewusst geworden, wie sich die Opfer in solchen Situationen fühlen müssen. "In der Rolle fühlte ich mich leer. Es ist sehr erniedrigend, wenn die Partnerin zuschlägt. Die Probleme, die dadurch entstehen, sind für alle Beteiligten dramatisch", erklärte er im Promiflash-Interview. Für seine Serien-Kollegin war es aber genauso hart, in ihre Schläger-Rolle zu schlüpfen: "Ich habe fast nach jeder Szene geweint, weil ich mir vorstellen musste, dass es wirklich Menschen gibt, die so was durchmachen."

Aurelie hatte die Story selbst vorgeschlagen, um sich als Schauspielerin mal von einer ganz anderen Seite zu zeigen. Trotzdem sei das Thema natürlich sehr sensibel. Dementsprechend wurden beide Darsteller auch im Vorfeld dazu gebrieft. Wie sich die Geschichte weiterentwickelt und ob Diego den Sturz überleben wird, erfahren die Zuschauer am Mittwochabend ab 18:05 Uhr auf RTL2.

Diego (David Ortega) und Aurelie (Aurelie Tshamala) bei "Köln 50667"RTL II
Diego (David Ortega) und Aurelie (Aurelie Tshamala) bei "Köln 50667"
Aurelie hat Diego vom Balkon gestoßenRTL II
Aurelie hat Diego vom Balkon gestoßen
David Ortega als Diego bei "Köln 50667"RTL II
David Ortega als Diego bei "Köln 50667"
Was sagt ihr dazu, dass die Serie häusliche Gewalt thematisiert?4638 Stimmen
588
Geht gar nicht! Das sind ernste Themen, die ein Reality-Format auf keinen Fall behandeln sollte.
4050
Es ist gut, dass sie sich an so eine Story ranwagen und damit auf Probleme aufmerksam machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de