Seitdem Mac Millers (✝26) Tod publik wurde, steht die Netzwelt kaum noch still. Neben seiner Familie und etlichen Musikerkollegen trauern vor allem auch die Fans des US-Rappers. Einige von ihnen scheinen so verzweifelt zu sein, dass sie Macs Ex Ariana Grande (25) die Schuld an der vermeintlichen, tödlichen Überdosis ihres Idols geben. Für einen guten Freund des Künstlers ein absolutes Unding: Shane Powers verteidigte nur wenige Stunden nach der Todesmitteilung Arianas Unschuld!

Er sah die Hate-Welle schon auf Ari zukommen! Via Twitter nahm der Radiomoderator die Sängerin in Schutz und schrieb kurze Zeit nach der Todesmeldung: "Ariana Grande hat Mac nicht getötet. Mac hat Mac getötet. Lasst sie in Frieden!" Auch den Verstorbenen würden all die Verschwörungen gegen seine einstige Partnerin in Rage bringen: "Er wäre auf jeden wütend, der irgendeinen scheiß Kommentar über sie abgibt!"

Wenig später setzte Shane die Verteidigung in seinem Podcast fort und schwärmte von ihrer zweijährigen Beziehung. "Sie waren so verliebt und ich muss sagen, dass sie unfassbar gewesen ist, als er zum ersten Mal so richtig ausnüchterte. Sie war seine verdammte Stütze!" Sie habe sich nach jedem Absturz rührend um ihn gekümmert und sei in jeder Lebenslage an seiner Seite gewesen.

Mac Miller und Ariana GrandeSupplied by WENN
Mac Miller und Ariana Grande
Mac Miller und Ariana GrandeInstagram / Larryfisherman
Mac Miller und Ariana Grande
Musikerin Ariana Grande, August 2018MEGA
Musikerin Ariana Grande, August 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de