Wer durfte sich über die begehrte goldene Statue freuen? Zum 70. Mal wurden in Los Angeles am Montagabend die Emmy Awards verliehen. Bei der glänzenden Trophäe handelt es sich nicht nur um den bedeutendsten Fernsehpreis der Vereinigten Staaten, die Auszeichnung gehört neben den Oscars auch zu den vier großen Preisen der US-amerikanischen Unterhaltungsindustrie. In gleich 26 Kategorien wurden im Microsoft Theater Serien, Darsteller, Autoren und Produzenten für ihre Arbeit belohnt – das sind die glücklichen Gewinner des Abends!

Einen Emmy für die Queen! Claire Foy (34) spielt in der Netflix-Produktion "The Crown" seit 2016 die britische Monarchin – zwei Jahre nach dem Serienstart wurde sie jetzt für ihre Leistung belohnt: Sie ist die beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie. Als männliches Sieger-Pendant konnte sich der walisische Schauspieler Matthew Rhys (43) freuen. Für seine Rolle in "The Americans" erntete er den Titel des besten Hauptdarstellers in derselben Kategorie.

Auch alle Fans der Fantasy-Fernsehserie Game of Thrones haben allen Grund zum Strahlen. Die US-Produktion wurde als beste Dramaserie des Jahres ausgezeichnet. Als beste Comedy-Serie setzte sich "The Marvelous Mrs Maisel" durch. Gleichzeitig wurde Gilmore Girls-Schöpferin Amy Sherman-Palladino für ihr Mitwirken als beste Regisseurin im Comedy-Bereich geehrt.

Matthew Rhys bei den Emmy Awards 2018Getty Images
Matthew Rhys bei den Emmy Awards 2018
Der Cast von "Game of Thrones" bei den Emmy Awards 2018Getty Images
Der Cast von "Game of Thrones" bei den Emmy Awards 2018
Amy Sherman-Palladino bei den 70. Emmy AwardsGetty Images
Amy Sherman-Palladino bei den 70. Emmy Awards
Was sagt ihr zu den Gewinnern?473 Stimmen
367
Super – sie haben es verdient.
106
Ich hätte mir andere Sieger gewünscht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de