Ist im Sorgerechtsstreit von Angelina Jolie (43) und Brad Pitt (54) endlich eine Einigung in Sicht? 2016 gab das einstige Hollywood-Traumpaar seine Trennung bekannt und die endete in einer öffentlichen Schlammschlacht. Seitdem zog sich nicht nur der Scheidungsprozess in die Länge, auch das Sorgerecht für den gemeinsamen Nachwuchs war lange Zeit ein Streitthema – bis jetzt? Die zwei Leinwand-Stars sollen kürzlich ein geheimes Meeting gehabt haben.

Gegenüber dem Online-Magazin ET sprach ein Insider nun über die Aussprache der Sechsfach-Eltern: "Es war das erste Mal seit der Familientherapie mit den Kindern, dass sie sich zusammengesetzt haben, um die Dinge zu klären." Das Gespräch sei ein Erfolg gewesen: Sie sollen sich darauf geeinigt haben, an dem Plan festzuhalten, der von dem Gericht festgelegt worden war. Angelina sei einen Schritt auf Brad zugegangen und der sei total erleichtert über diese Geste gewesen. "Sie scheinen nun an einem Punkt zu sein, an dem sich die Situation für den gemeinsamen Nachwuchs entspannt", erklärte der Informant.

Erst kürzlich wechselte die 43-Jährige inmitten des Verfahrens ihren Rechtsbeistand. Sie wird seit wenigen Wochen von Samantha Bley DeJean vertreten. Die Anwältin gilt als absolute Expertin in Sachen Sorgerecht. Angelina habe sie aber vor allem engagiert, damit sie vor Gericht die Interessen der Kids durchsetzt.

Angelina Jolie und ihre Kinder in ParisE-Press / Splash News
Angelina Jolie und ihre Kinder in Paris
Brad Pitt auf der Gersh Oscar Party 2018Gich Fury/Getty Images
Brad Pitt auf der Gersh Oscar Party 2018
Angelina Jolie bei den British Academy Film Awards 2018Splash News
Angelina Jolie bei den British Academy Film Awards 2018
Glaubt ihr, dass es in dem Sorgerechts-Prozess demnächst eine Einigung geben wird?259 Stimmen
157
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.
102
Ja, sie scheinen auf einem guten Weg zu sein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de