Mit ihm ging ein ganz Großer des Traumtheaters Hollywood. Vor wenigen Wochen starb Burt Reynolds (✝82) an einem Herzinfarkt. Diese Nachricht versetzte die Fans des Schauspielers in tiefe Trauer. Im Web kondolierten dem legendären Mimen unzählige Bewunderer, die ihm für seine unnachahmliche Kunst dankten, die er in knapp 60 Jahren auf der Leinwand darbot. Und auch kurz vor seinem Tod bereitete sich Burt wohl auf eine neue Rolle vor.

Wie Radar Online jetzt berichtet, soll ein langjähriger Freund des Verstorbenen auf der Beisetzung über die letzten Stunden des Darstellers gesprochen haben. Demnach soll Burts Herz aufgehört haben zu schlagen, als er ein Filmskript las. Die Dreharbeiten des neuen Streifens hätten im Oktober beginnen sollen. Als der Weggefährte das während des Gottesdienstes erzählte, habe es der Trauergemeinde den Atem verschlagen.

Der Insider erzählte dem Portal zudem, dass nicht nur der Bericht über das Verscheiden des Schauspielers sehr bewegend war: "Die Gedenkfeier war wunderschön und fröhlich zugleich. Auch eine Bilderstrecke mit alten Fotos wurde gezeigt." Vor allem Burts Bruder Jimmy soll während der Beisetzung geweint haben.

Burt Reynolds in Austin, TexasGetty Images
Burt Reynolds in Austin, Texas
Burt Reynolds, Match zwischen den Florida State Seminoles und den BYU Cougars, 2000Getty Images
Burt Reynolds, Match zwischen den Florida State Seminoles und den BYU Cougars, 2000
Burt Reynolds in Los AngelesGetty Images
Burt Reynolds in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de