Deswegen war Carrie Underwood (35) die Offenheit über ihre drei Fehlgeburten so wichtig! Erst vor Kurzem überraschte die Sängerin ihre Fans mit einem emotionalen Geständnis: Nachdem Carrie am 27. Februar 2015 ihren ersten Sohn Isaiah Michael Fisher auf die Welt gebracht hatte, hat sie in den vergangenen zwei Jahren drei Babys im Mutterleib verloren. Obwohl sie aktuell erneut schwanger ist und sich das ungeborene Kind bester Gesundheit erfreut, war es ihr wichtig, mit ihren Fans über dieses traurige Thema zu sprechen. In einem Interview verriet sie jetzt auch den Grund dafür!

Wenige Wochen ist es her, dass Carrie mit "Cry Pretty" ihr neues Album veröffentlicht hat. Und genau diese Platte ist es, die sie zu dem mutigen Schritt bewegt hat, in aller Öffentlichkeit über ihre schweren Verluste zu sprechen. Im Interview mit CBS erklärte sie: "Ich musste es sagen, weil manche der Songs für die Leute sonst keinen Sinn gemacht hätten." Damit ihre Musik-Fans die Messages in dem einen oder anderen Stück verstehen, musste die Wahrheit hinter den Songs also ans Licht.

Neben den Fehlgeburten hatte Carrie in den vergangenen Monaten auch einen weiteren Schicksalsschlag zu verkraften. Nachdem sie im November 2017 beim Gassigehen mit ihrem Hund gestürzt war, musste sie im Gesicht mit über 40 Stichen genäht werden. Aufgrund der schweren Verletzungen hatte sie sich für einige Zeit aus dem Showbiz zurückgezogen.

Carrie Underwood vor ihrem Auftritt in Jimmy Kimmels ShowRB/Bauergriffin.com / MEGA
Carrie Underwood vor ihrem Auftritt in Jimmy Kimmels Show
Carrie Underwood beim iHeartRadio Music Festival 2018Getty Images
Carrie Underwood beim iHeartRadio Music Festival 2018
Carrie Underwood in Los AngelesRB/Bauergriffin.com / MEGA
Carrie Underwood in Los Angeles
Könnt ihr Carries Beweggründe verstehen?194 Stimmen
171
Auf jeden Fall.
23
Ich hätte es trotzdem für mich behalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de