Taylor Swift (28) hat eine neue Herzensangelegenheit. Die Sängerin, die sich mit politischen Äußerungen in der Vergangenheit stets zurückhielt, hat ihr Schweigen zu dem Thema gebrochen. Erst kürzlich machte sie mit einem Post auf die kommenden Halbzeitwahlen in den USA aufmerksam und sprach auch offen aus, welchen Kandidaten sie unterstützen werde. Bei den American Music Awards am Sonntag nutzte sie ihre Bühnenpräsenz auch wieder, um den Zuschauern das Thema näherzubringen.

Für TayTay gab es bei der Verleihung jede Menge Grund zur Freude. Die 28-Jährige wurde in den Kategorien "Tour des Jahres", "Bester weiblicher Künstler – Rock/Pop" und "Bestes Album – Rock/Pop" ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt sie die begehrte Trophäe des "Künstler des Jahres". Über alle Gewinner können die Fans und Plattenkäufer im Vorfeld auf der Webseite der AMAs abstimmen. Diese Tatsache griff Taylor in ihrer Dankesrede auf: "Dieser Award und jeder einzelne Award, der heute vergeben wurde, ist von den Menschen ausgewählt worden. Und wisst ihr, was noch von den Menschen gewählt wird? Die Halbzeitwahlen am 6. November. Geht raus und wählt!"

Bei dem Votum werden unter anderem Vertreter für das Repräsentantenhaus und ein Drittel der Senatsmitglieder neu gewählt. Außerdem stehen in einigen Bundesstaaten die Gouverneure zur Wahl.

Taylor Swift bei den American Music Awards 2018Getty Images
Taylor Swift bei den American Music Awards 2018
Taylor Swift im November 2013United Archives GmbH
Taylor Swift im November 2013
Taylor Swift bei den Billboard Music AwardsJen Lowery / Splash News
Taylor Swift bei den Billboard Music Awards
Findet ihr es richtig, dass Taylor Swift ihre Bekanntheit für die Politik nutzt?553 Stimmen
518
Absolut, sie hat ja eine Vorbildfunktion
35
Nein, Politik hat in der Musik nichts verloren


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de