Dank einer Flunkerei räumte er ganz groß ab! Gründer Frank Bendix stellte vergangene Woche bei Die Höhle der Löwen seine Erfindung für Tiere vor. Sein Gerät namens RelaxoPet könne mit entspannender Musik Haustiere beruhigen. "Löwe" Ralf Dümmel (51) war begeistert und machte mit ihm einen Deal über 100.000 Euro. Jetzt ist ans Tageslicht gekommen: Der Unternehmer log die Investoren bei seiner Präsentation eiskalt an!

Mithilfe hochfrequenter Klangwellen sorge der Apparat für tierische Entspannung. In der Sendung versicherte Frank: "Das Gerät ist für Katzenverbisse im Leipziger Zoo eingesetzt worden." Mit dieser Aussage machte der Erfinder aus dem Sauerland großen Eindruck bei der Jury. Nun ist jedoch die Wahrheit aufgeflogen: Die Tests wurden nie durchgeführt. "Hier kann sich wirklich niemand an ein solches Projekt erinnern, wir haben alles geprüft. Die Beweispflicht liegt jetzt bei Herrn Bendix", sagte die Zoo-Sprecherin Melanie Ginzel gegenüber Bild.

Auf Anfrage der Zeitung sei der ehemalige Hypnose-Therapeut sehr kurz angebunden gewesen: "Ich war bei dem Test gar nicht dabei. Das hat ein Tierarzt schon 2016 für mich in Leipzig gemacht." Der Erfinder von RelaxoPet ist übrigens nicht der einzige, der flunkerte, um einen Deal an Land zu ziehen. Wie Carsten Maschmeyer (59) in einem Interview erzählte, machten viele Start-ups in der Show falsche Angaben, so dass Abmachungen nach dem Dreh geplatzt seien.

Ralf Dümmel bei der Curaluna-Vorstellung in "Die Höhle der Löwen"MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Ralf Dümmel bei der Curaluna-Vorstellung in "Die Höhle der Löwen"
RelaxoPet-Gründer Frank Bendix in "Die Höhle der Löwen"MG RTL D / Frank W. Hempel
RelaxoPet-Gründer Frank Bendix in "Die Höhle der Löwen"
Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl & Ralf Dümmel, "Die Höhle der Löwen"MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl & Ralf Dümmel, "Die Höhle der Löwen"
Wie findet ihr es, dass Gründer trotz Lügen oftmals einen Deal bekommen?2923 Stimmen
239
Ich finde das nicht so schlimm, ein bisschen Flunkern gehört dazu.
2684
Das geht gar nicht! Ich finde, alle Angaben sollten vor der Sendung gründlich geprüft werden!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de