Die Weste von XXXTentacion (✝20) war alles andere rein! Am 18. Juni wurde der Hip-Hopper auf grausame Weise aus dem Leben gerissen. Maskierte Männer erschossen ihn in Pompano Beach, Florida, auf offener Straße. Vier Tatverdächtige müssen sich aktuell wegen Mordes vor Gericht verantworten – dorthin hätte auch der Rapper gemusst, wäre er nicht im Kugelhagel gestorben! XXXTentacion soll mehrere schwere Verbrechen begangen haben.

Angeblich misshandelte der Musiker seine schwangere Freundin. Wie Mirror berichtet, seien Audio-Tapes aufgetaucht, auf denen er seine Taten zugibt. "Sie hat einen Fehler begangen und ich ließ sie dafür büßen. Jetzt fürchtet sie um ihr Leben und das sollte sie auch", habe er mit aggressiver Stimme gesagt. Anschließend habe er enthüllt, dass er bei einem Raubüberfall in Deerfield Beach, Florida, acht Menschen mit einem Messer verletzt habe – drei davon sollen schwer verletzt worden sein.

In mehreren Anklagepunkten wie häusliche Gewalt, fahrlässige Körperverletzung und Zeugenmanipulation hätte sich der Verstorbene vor Gericht verantworten müssen. Gegen die Anschuldigungen hatte er zu Lebzeiten Einspruch erhoben.

Abschiedsworte bei der Beerdigung von XXXTentacion
Getty Images
Abschiedsworte bei der Beerdigung von XXXTentacion


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de