Kommt das Geheimnis jetzt ans Licht? Seit 2013 befindet sich der ehemalige belgische König Albert II. (84) in einem hässlichen Rechtsstreit. Der Ex-Monarch soll während seiner Regentschaft eine Affäre mit der Baronin Sybille de Sélys Longchamps gehabt haben. Ihre Tochter soll auch das Kind des Royals sein und kämpft deshalb um die rechtmäßige Anerkennung als Nachkömmling. Vor Gericht konnte Delphine Boël jetzt einen Sieg erringen: Albert muss sich nun einem Vaterschaftstest unterziehen.

Diese Entscheidung traf das Brüsseler Berufungsgericht am Montag, wie die Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die beteiligten Anwälte mitteilte. Für den Gentest sei eine Frist von drei Monaten gesetzt worden. Eine Vaterschaft des Ex-Manns von Delphines Mutter konnte bereits eindeutig ausgeschlossen werden. Ob Albert den Schritt allerdings wirklich wagt, ist noch unklar. "Wie immer in solchen Fällen, kann man Widerspruch einlegen, aber wenn man dies tut, entsteht eine Vermutung, in anderen Worten, es besteht die Möglichkeit, die Ergebnisse dieses Tests vorwegzunehmen", erklärte der Anwalt der Gegenseite dem TV-Sender RTBF.

Der Affärenskandal um Albert II. beschäftigt die belgische Öffentlichkeit schon lange. Seine Abdankung 2013 zu Gunsten seines Sohnes machte allerdings erst den Weg für eine gerichtliche Untersuchung frei, denn damit verlor er seine Immunität als Staatsoberhaupt.

Delphine Boël, vermeintlich uneheliches Kind von Belgiens Ex-König Albert II.ERIC LALMAND/AFP/Getty Images
Delphine Boël, vermeintlich uneheliches Kind von Belgiens Ex-König Albert II.
Delphine Boël, vermeintlich uneheliches Kind von Belgiens Ex-König Albert II., mit AnwältenERIC LALMAND/AFP/Getty Images
Delphine Boël, vermeintlich uneheliches Kind von Belgiens Ex-König Albert II., mit Anwälten
Königin Paola und Albert II. von BelgienPPE/face to face
Königin Paola und Albert II. von Belgien
Glaubt ihr, Albert II. tritt zum Vaterschaftstest an?723 Stimmen
315
Ja, er will das einfach hinter sich haben
408
Nein, er wird Widerspruch einlegen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de