Ach herrje! Wie ist das denn passiert? Königin Paola von Belgien (79) wurde diese Woche ins Krankenhaus eingeliefert, weil sie anscheinend schwer gestürzt ist. Wie genau sich die Mutter von König Phillippe von Belgien verletzte, ist zwar noch nicht bekannt, aber die Belgier machen sich große Sorgen – auch weil die 79-Jährige erst letztes Jahr aufgrund gesundheitlicher Probleme eine Auszeit nehmen musste.

Das ist anscheinend gerade noch einmal gut gegangen. Glücklicherweise gab das belgische Königshaus bereits Entwarnung: Königin Paola schwebt laut offizieller Pressemeldung nicht in Lebensgefahr und sie hat auch keinen Nervenschaden erlitten. Sie müsse lediglich eine mehrmonatige Reha hinter sich bringen. Das wird die Belgier vielleicht ein bisschen beruhigen. Schon im September 2015 machten sie sich Sorgen um die Ehefrau des früheren belgischen Königs Albert II. (82), weil diese aufgrund einer Herzrhythmusstörung eine Auszeit verordnet bekam.

Seit 2013 sieht man Königin Paola und ihren Ehemann Albert nur noch selten in der Öffentlichkeit. Vor drei Jahren gab Albert nämlich seine Krone an seinen Sohn König Philippe von Belgien (56) ab. Nun übernehmen er und seine Ehefrau Königin Mathilde den Großteil der royalen Pflichttermine. Königin Paola behielt ihren Titel auch nach der Ablösung ihres Mannes.

Warum sich Queen Elizabeth II. (90) für ein royales Fotoshooting ganz schön zusammenreißen musste, seht ihr im Clip.

Königin Paola bei einer Hochzeit im Juli 2014
Getty Images
Königin Paola bei einer Hochzeit im Juli 2014
Ex-König Albert II. von Belgien und seine Frau Ex-Königin Paola
Getty Images
Ex-König Albert II. von Belgien und seine Frau Ex-Königin Paola
Das ehemalige belgische Königspaar Paola und Albert II.
DANNY GYS/AFP/Getty Images
Das ehemalige belgische Königspaar Paola und Albert II.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de