Quincy Brown (27) musste in diesen Augenblicken seine eigene Mutter zu Grabe tragen: Kim Porter (✝47) wurde am 15. November aus bisher noch immer unerklärlichen Gründen leblos in ihrer Villa aufgefunden. Heute wird das amerikanische Model beerdigt – besonders für ihre Familie eine enorm große, seelische Herausforderung. Sohn Quincy wuchs die Situation über den Kopf und er hatte auf der Bühne einen Zusammenbruch.

Schon vor der Beisetzung gestand der 27-Jährige auf Instagram: "Ich bin am Boden." Trotzdem wollte Quincy seiner Mom die letzte Ehre erweisen und einige Worte sagen. Doch die Eindrücke der vergangenen Tage scheinen ihm so sehr zugesetzt zu haben, dass es ihm vor den Gästen die Sprache verschlug – und er in Tränen ausbrach, wie TMZ kürzlich berichtete. Sein Vater Al B. Sure (50) und Kims On-Off-Lebensgefährte P. Diddy (49) eilten ihm zu Hilfe und blieben dicht an seiner Seite.

Doch nicht nur Quincy brannten emotionale Worte auf der Seele: Auch Musikerin Mary J. Blige (47), Produzent Dallas Austin, TV-Priester Bischof Niel Jones und auch Rap-Legende Diddy sollen eine Rede gehalten haben.

Quincy Brown und Kim PorterInstagram / quincy
Quincy Brown und Kim Porter
Beerdigung von US-Model Kim PorterSplash News
Beerdigung von US-Model Kim Porter
Leichenwagen mit dem Leichnam von Kim PorterSplash News
Leichenwagen mit dem Leichnam von Kim Porter


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de