Eine geläuterte Amanda Bynes (32)? Der ehemalige Kinderstar war einst ein echter Hollywood-Liebling, doch dann ging es mehr und mehr Berg ab. Sie machte durch merkwürdige Auftritte von sich reden und verabschiedete sich schließlich 2010 in einem Tweet von ihrer Schauspielkarriere. Was folgte waren weitere Twitter-Eskapaden, Probleme mit dem Gesetz und schließlich die Einweisung in eine psychiatrische Klinik. Heute bedauert die Schauspielerin diese Zeit und äußert sich zum ersten Mal dazu, wie Drogen ihr Leben zerstörten.

Tatsächlich gab Amanda einst im Rausch ihr Karriereende bekannt. "Ich war jung und dumm", verrät sie heute in einem Interview mit dem Magazin Paper: "Ich schäme mich wirklich für die Dinge, die ich gesagt habe." Während sie über ihren Tweet aus dem Jahr 2010 heute lachen kann, waren es vor allem die darauffolgenden Eskapaden, die Amanda bis heute immer noch beschäftigen: "Ich kann die Zeit nicht zurückdrehen. Aber wenn ich es könnte, würde ich es tun."

Im Interview erzählte Amanda weiter, wie sie mit 16 Jahren begann, Marihuana zu rauchen. Doch das war nur der Einstieg in eine größere Drogensucht: "Später habe ich dann MDMA und Ecstasy genommen." Auch das ADHS-Medikament Adderrall habe sie in hohen Dosen konsumiert. Inzwischen ist Amanda aber auf dem Weg der Besserung: Seit vier Jahren ist sie clean.

Amanda Bynes bei der Fashionshow von Jill StuartJason Kempin/Getty Images for IMG
Amanda Bynes bei der Fashionshow von Jill Stuart
Amanda Bynes verlässt den "Glam Salon" in West HollywoodSPW / Splash News
Amanda Bynes verlässt den "Glam Salon" in West Hollywood
Amanda Bynes auf dem Cover des Paper Magazines im Dezember 2018Paper Magazine/Danielle Levitt
Amanda Bynes auf dem Cover des Paper Magazines im Dezember 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de