Lange machten sich Fans ernsthafte Sorgen um den früheren Teenie-Star Amanda Bynes (32): Von Zwangseinweisung in eine psychiatrische Klinik, Drogenmissbrauch, Gerüchte um Obdachlosigkeit bis hin zur Entmündigung durch ihre Eltern, die Schauspielerin hat schon einiges durchgemacht. Doch nun ist sie offenbar wieder auf einem guten Weg. Nach einer etwas längeren Auszeit gab Amanda jetzt ein Interview, in dem sie überraschend ihren früheren Drogenmissbrauch gesteht.

In der dritten "Break the Internet"-Ausgabe des Magazins Paper räumte sie mit ihrer Vergangenheit schonungslos auf: "Ich hab mit dem Marihuana rauchen angefangen, da war ich 16. Alle dachten immer, ich sei das brave Mädchen. Aber von dem Punkt an habe ich angefangen zu rauchen." Weiter führte die Blondine auf, dass sie dann "später Molly, Amphetamine und Ecstasy" probiert habe. Amanda, die weiter gestand, auch am Set Drogen konsumiert zu haben, versucht nun mit ihren ehrlichen Worten andere Betroffene zu warnen.

"Mein Ratschlag an alle, die irgendwelche Substanzen nehmen: Sie sollen sehr vorsichtig sein", hielt sie ausdrücklich noch einmal fest: "Drogen können euer Leben kontrollieren. Klar, jeder ist anders, aber der Mix aus Marihuana, anderen Drogen und gelegentlichem Trinken haben mein Gehirn fast zerstört. Ich wurde zu einer anderen Person", erklärte die 32-Jährige.

Amanda Bynes auf dem Cover des Paper Magazines im Dezember 2018Paper Magazine/Danielle Levitt
Amanda Bynes auf dem Cover des Paper Magazines im Dezember 2018
Amanda Bynes unterwegs in Los AngelesWENN.com
Amanda Bynes unterwegs in Los Angeles
Amanda Bynes im Tao NachtclubEthan Miller/Getty Images
Amanda Bynes im Tao Nachtclub
Findet ihr, dass Amandas Interview ein mutiger Schritt ist?923 Stimmen
899
Ja, ich finde es sehr mutig von ihr, damit so offen umzugehen!
24
Nee, ich denke, das geht nur sie etwas an!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de