Für Paris Hiltons (37) Ex-Verlobten Chris Zylka (33) kommt es derzeit wirklich knüppeldick! Erst musste der Schauspieler die Trennung von der schönen Hotel-Erbin vor gut einer Woche verkraften, da droht ihm nun schon der nächste herbe Verlust. Denn obwohl angeblich Paris für die Auflösung der Verlobung der beiden gesorgt haben soll, ist sie nicht bereit, ihrem Ex den zwei Millionen Dollar teuren Verlobungsring zurückzugeben.

Wie Page Six unter Berufung auf einen Insider berichtet, sieht Paris das wertvolle Schmuckstück als ihr Eigentum. "Der Ring gehört ihr", so der Vertraute. Der Trennungsgrund spiele dabei keine Rolle, da Chris den Ring weder je besessen noch bezahlt habe. Er sei Paris vielmehr kostenlos von Juwelier Michael Greene gegeben worden, mit dem sie befreundet ist. Der Insider widerspricht damit zugleich einem Statement des Paares vom Januar in The Post. Damals hieß es, Chris habe den Ring mit dem Verkauf eigener Kunstwerke bezahlt.

Der Quelle zufolge hätte Geld in der Beziehung von Paris und Chris immer eine Rolle gespielt. "Sie kamen aus verschiedenen Welten", so der Insider. Er sei ein Junge aus Ohio gewesen, sie die Dame aus New York und Beverly Hills. Sie musste immer für alles bezahlen und sei damit nicht wirklich glücklich gewesen. Freunde von Paris hätten schon lange vermutet, dass sie eines Tages erkennt: Ich bin zu gut für ihn.

Paris Hilton mit ihrem Verlobten Chris ZylkaInstagram / Parishilton
Paris Hilton mit ihrem Verlobten Chris Zylka
Paris Hilton und Chris Zylka bei der Eröffnung der Maddox Gallery in Los AngelesGetty Images
Paris Hilton und Chris Zylka bei der Eröffnung der Maddox Gallery in Los Angeles
Paris Hilton bei der Eröffnung der Maddox Gallery in Los AngelesGetty Images
Paris Hilton bei der Eröffnung der Maddox Gallery in Los Angeles
Glaubt ihr, Paris behält den Ring wirklich?796 Stimmen
631
Ja, sowas gibt man nicht wieder her
165
Nein, sie wird ihn schon noch zurückgeben


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de