Es geschieht am 21. März im südenglischen Herfordshire: Um 9.10 Uhr fährt Nadine Samuels mit ihrem Auto in einen dreispurigen Kreisverkehr, obwohl ein anderes Fahrzeug vor ihr bereits gestoppt hatte. Die Sängerin kollidiert mit dem Mountainbike von Debbie Mills. Trotz Helm erliegt die dreifache Mutter später im Krankenhaus ihren schweren Kopfverletzungen. Eine Tragödie, für die die Sängerin jetzt zu acht Monaten Knast und einem 28-monatigen Fahrverbot verurteilt wurde!

"Wir hatten so viel zusammen geplant", erinnerte sich Debbies Mann kürzlich, mit dem die Verstorbene insgesamt 25 Jahre verheiratet gewesen war, laut dem OK!-Magazin. Gerade hatte das Paar den ersten Urlaub ohne die Kinder geplant, als das schreckliche Unglück die 54-Jährige aus dem Leben riss. "Wir haben so sehr gelitten, seitdem Debbie gestorben ist. Ihr Leben wurde uns weggenommen", ergänzte der trauernde Witwer zudem.

Nadine, die mit der Girlgroup M.O bekannt geworden und mit Little Mix gemeinsam auf Tour war, erklärte vor Gericht, sie habe nach rechts geschaut, die Radfahrerin aber einfach nicht gesehen. "Da ist nichts, was ich sagen oder tun kann, um der Familie ihr Leben zurückzugeben. Mein Herz ist mit ihnen", fügte sie hinzu. Die Richter des St. Alban Crown Courts hielten der Angeklagten zugute, dass sie sofort den Notarzt verständigt hatte und bisher als Fahrerin nicht auffällig geworden war. Sie machten aber auch deutlich, welchen unwiederbringlichen Verlust ihre nachlässige Fahrweise an diesem Tag verursacht hat.

Nadine Samuels, SängerinGetty Images
Nadine Samuels, Sängerin
M.O auf dem Tomorrowland Festival 2018Getty Images
M.O auf dem Tomorrowland Festival 2018
Girlband M.O bei der Amy Winehouse Foundation Gala 2015Getty Images
Girlband M.O bei der Amy Winehouse Foundation Gala 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de