Hungern? Von wegen! Vergangenen Mittwoch feierte Sylvie Meis (40) mit ihrer ersten eigenen Show Sylvies Dessous Models ihr TV-Debüt. In dem Format sucht die Niederländerin nach der perfekten Frau, die ihre Lingerie-Kreationen präsentieren soll. Neben einer tollen Ausstrahlung müssen die Teilnehmerinnen natürlich auch mit einem gestählten und sexy Körper glänzen. Ob es während des Drehs für die Kandidatinnen deshalb nur Hasenfutter gab? Ganz im Gegenteil!

Bewerberin Susanna Schoen hat im Promiflash-Interview ausgepackt, was während der "Sylvies Dessous Models"-Zeit wirklich auf den Tisch kam! "Das war die größte Überraschung. Da wurde überhaupt nicht drauf geachtet und die Mädels haben auch nicht wirklich drauf geachtet", gab sie zu. So wurden nicht etwa fleißig Kalorien gezählt, sondern genüsslich und nach Herzenslust reingehauen! "Zum Frühstück gab es Croissants und Brot. Also was man haben wollte, hat man gekriegt. [...] Es gab keine Tabus. Man durfte essen, was man wollte. Wir wurden sogar gefragt, ob wir Pizza wollen", verriet die schöne Blondine weiter.

Für Susanna manchmal zu viel des Guten – sie hätte sich über eine Begrenzung gefreut, wie sie scherzhaft offenbarte: "Dann hätte ich mich vielleicht auch mehr zusammengerissen. So habe ich auch mal an der Erdnussbutter genascht und zwei Stunden später dann wieder an der Erdnussbutter genascht."

Sylvie Meis, ModeratorinGetty Images
Sylvie Meis, Moderatorin
Susanna Schoen, "Sylvies Dessous Models"-TeilnehmerinInstagram / susanna_schoen
Susanna Schoen, "Sylvies Dessous Models"-Teilnehmerin
Susanna Schoen, "Sylvies Dessous Models"-TeilnehmerinInstagram / susanna_schoen
Susanna Schoen, "Sylvies Dessous Models"-Teilnehmerin
Hättet ihr gedacht, dass in der Show nicht auf die Ernährung geachtet wurde?594 Stimmen
436
Nein, das überrascht mich total!
158
Doch, das hab ich mir schon gedacht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de