Jetzt sind es nur noch wenige Tage, bis Nick Jonas (26) und Priyanka Chopra (36) sich endlich das Jawort geben. Seit der Sänger im Juli um die Hand der indischen Schauspielerin angehalten hat, laufen die Vorbereitungen auf den großen Moment auf Hochtouren. Erst vor wenigen Tagen wurde dann klar: Die Turteltauben wollen gleich zweimal vor den Altar treten! Priyanka soll großen Wert darauf legen, ihren Schatz im Rahmen eines indischen Rituals in ihrer Kultur willkommen zu heißen. Für ihre Landsleute gehört der Musiker aber offenbar sowieso schon dazu: In Indien hat Joe mittlerweile einen ganz besonderen Spitznamen!

Wie die Braut jetzt ausplauderte, wird ihr Liebster in ihrer Heimat hauptsächlich "Jiju" genannt, was so viel wie "Schwager" bedeutet. Lange habe es nicht gedauert, bis die Inder Joe als den Mann an ihrer Seite akzeptiert hätten. Bei ihrer Verlobungszeremonie im August habe Nick einfach alle umgehauen, als er die in Sanskrit verfassten Gebete mitsprechen konnte. "Nicht mal ich kann sie sprechen. Aber er konnte es. Die indischen Leute waren so beeindruckt von ihrem Jiju", schwärmte Priyana im Gespräch mit Vogue.

Mit seiner anstehenden Hochzeit macht das Paar nur ein knappes halbes Jahr nach seinem Beziehungsouting ernst und schippert megaverliebt in den Hafen der Ehe. Priyankas traditioneller Herkunft entsprechend wird ausgiebig gefeiert: Eine ganze Woche lang zelebrieren die Stars ihre anstehende Eheschließung – das Highlight der romantischen Festtage.

Priyanka Chopra und Nick JonasMEGA
Priyanka Chopra und Nick Jonas
Nick Jonas in New York CityGetty Images
Nick Jonas in New York City
Nick Jonas und Priyanka Chopra mit ihren FamilienInstagram/priyankachopra
Nick Jonas und Priyanka Chopra mit ihren Familien
Hättet ihr gedacht, dass Nick für Priyanka sogar Sanskrit lernt?446 Stimmen
337
Nein, das finde ich aber wirklich romantisch. Was für ein Liebesbeweis!
109
Ja, warum auch nicht? Wenn traditionell, dann richtig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de