Ein erneuter Schlag für die Familie von Daniel Küblböck (33)! Der ehemalige DSDS-Teilnehmer soll im September von Bord eines Kreuzfahrtschiffes gesprungen sein und gilt seither als vermisst. Nur drei Monate nach diesem Vorfall veröffentlicht seine ehemalige Stylistin nun eine Biografie über den Sänger. Die Angehörigen des Bayern sind darüber alles andere als erfreut: Seine Stiefmutter kritisierte die Autorin des Buches jetzt scharf!

Auf ihrer Facebook-Seite machte Marianne Küblböck ihrem Frust über die eilige Publikation des Buches Luft. Aus ihrem Umfeld habe niemand von dem Projekt gewusst. Auch eine rechtliche Zustimmung habe es von ihrer Seite her nie gegeben. "Es ist einfach respektlos. Ohne Einverständnis von Daniel oder der Familie. Er ist noch nicht einmal für tot erklärt worden und dann so was! Unmöglich – nur Geldmacherei", so die Frau von Günther Küblböck. Bei ihren Followern stieß sie mit ihrer Aussage auf viel Zustimmung.

Tatsächlich soll die Verfasserin des Buches seit über zehn Jahren keinen Kontakt mehr zu Daniel gehabt haben. Dennoch bleibt die einstige Weggefährtin des Paradiesvogels bei ihrer Entscheidung, das Werk zu veröffentlichen: "Jeder kann eine Biografie schreiben – man braucht da keine Erlaubnis", erklärte sie gegenüber der Zeitschrift IN. "Ich möchte seinen Fans mit meinem Buch ein Andenken an ihren Lieblingsstar schaffen."

Daniel Küblböck beim RTL Spendenmarathon 2017Philipp Mertens/face to face/ActionPress
Daniel Küblböck beim RTL Spendenmarathon 2017
Daniel Küblböck bei "Let's Dance"Getty Images
Daniel Küblböck bei "Let's Dance"
Daniel Küblböck, deutscher SängerInstagram / daniel_kaiserkueblboeck
Daniel Küblböck, deutscher Sänger
Was sagt ihr zu der Kritik von Daniels Stiefmutter an der Biografie?2873 Stimmen
2613
Ich kann sie verstehen. Für ein solches Buch ist es einfach noch zu früh!
260
Naja, letztendlich darf die Autorin schreiben, worüber sie möchte.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de