Wird Rocco Stark (32) seinen großen Tag noch einmal und dann viel größer erleben? Im Juni dieses Jahres, pünktlich zum Sommeranfang, heiratete der Schauspieler seine On-Off-Flamme Nathalie. Nur sechs Personen zählten zur erlesenen Gästeschar des Paares bei der standesamtlichen Trauung. Für alle weiteren Familienmitglieder und Freunde wollten Rocco und Nathalie ihre Hochzeit 2019 richtig groß feiern – doch diese Pläne sehen inzwischen ganz anders aus!

Im Interview mit Promiflash kommt der Besitzer eines Modeladens aus dem Schwärmen von seiner Heirat nicht mehr heraus: "Als die Hochzeit dann vorbei war, fanden wir es eigentlich so schön, dass wir gesagt haben, das kann man gar nicht toppen." Einige Menschen in Roccos Umfeld hätten ihm gesagt, die Feier sei im kleinen Rahmen viel besser. Woran das liegt, weiß der Sohn von Uwe Ochsenknecht (62) genau: "Wir waren acht Leute, das war natürlich grandios. Du sitzt zusammen am Tisch, kannst mit jedem reden, jeder kriegt alles mit."

An einer Zeremonie mit riesigem Gäste-Aufgebot störe den Vater einer Tochter vor allem eines: "Ich würde wahrscheinlich von morgens bis abends nur dastehen und quatschen, quatschen, quatschen und meine Frau würde neben mir stehen und nur die Augen rollen." Und dann gehe man um zwei Uhr nachts ins Bett und sei einfach nur müde.

Rocco und Nathalie Stark im Schloss BothmerSonstige
Rocco und Nathalie Stark im Schloss Bothmer
Nathalie und Rocco StarkInstagram / roccostark
Nathalie und Rocco Stark
Rocco Stark und seine Frau Nathalie im Sommer 2018Sonstige
Rocco Stark und seine Frau Nathalie im Sommer 2018
Könnt ihr Roccos Ansicht nachvollziehen?1082 Stimmen
914
Ja, sie haben alles richtig gemacht.
168
Nein, eine große Feier für alle Freunde wäre schon angebracht gewesen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de