Es war die Sensation der British Fashion Awards: Am Montagabend stand ganz überraschend Herzogin Meghan (37) auf der Bühne und überreichte Clare Waight Keller (48), die auch das Brautkleid der ehemaligen Schauspielerin entworfen hatte, den Preis als British Womenswear Designer of the Year. Anschließend posierte Meghan mit der Designerin und Schauspielerin Rosamund Pike (39): Genau diese Aufnahmen wurden allerdings nur wenig später aus dem Netz entfernt!

Auf dem Instagram-Account des British Fashion Council – die Organisation, die die Preisverleihung ausrichtet – war der Clip, der aus mehreren Fotos besteht, für kurze Zeit zu sehen: Auf den Schnappschüssen strahlt Meghan mit den anderen zwei Frauen in die Kamera und hält schützend die Hände vor ihren Babybauch. Statt der Bilderreihe findet sich nun aber ein offizielles Foto der Veranstaltung auf dem Kanal, auf dem die Herzogin im Scheinwerferlicht ihre Rede für die Givenchy-Designerin hält. Komplett verschwunden ist der Clip allerdings nicht: Yvan Fabing, der Event-Fotograf, postete ihn auf seinem Profil. Eine Erklärung, warum das Video gelöscht wurde, gibt es bisher nicht.

Ob Meghan an diesem Abend damit gleich zweimal das Protokoll gebrochen hat? Normalerweise posieren die Mitglieder der britischen Königsfamilie nicht für Fotografen – es sei denn, ein offizieller royaler Knipser ist anwesend. Auch mit ihren dunkelroten Fingernägeln dürfte die 37-Jährige nicht gerade für Begeisterung bei der Queen (92) gesorgt haben. Erlaubt sind eigentlich nur unauffällige, natürliche Rosé-Töne.

Herzogin Meghan in LondonAnwar Hussein/SIPA/ActionPress
Herzogin Meghan in London
Herzogin Meghan in LondonActionPress/Royalfoto/face to face
Herzogin Meghan in London
Herzogin Meghan bei den Fashion Awards in London im Dezember 2018Getty Images
Herzogin Meghan bei den Fashion Awards in London im Dezember 2018
Glaubt ihr, dass das Königshaus sich bei der Organisation beschwert hat?725 Stimmen
621
Ja, das kann ich mir gut vorstellen.
104
Nein. Vielleicht haben sie es gelöscht, weil sie erkannt haben, dass sich das nicht schickt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de