Die Waldbrände, die im November in Kalifornien wüteten, zerstörten zahlreiche Häuser – darunter auch die einiger Prominenter. In den Medien gelten sie als die schlimmsten Brände in der Geschichte des US-Bundesstaates. Dana Schweigers (50) Residenz blieb verschont, dennoch mussten sie und ihre Tochter Emma Schweiger (16) vor den Flammen fliehen. Nun möchte sie an Weihnachten jenen helfen, die alles verloren haben: Die 50-Jährige öffnet zur Zeit um das besinnliche Fest herum ihr eigenes Haus für Obdachlose.

"Wir laden jeden ein, der an Weihnachten kein Zuhause hat", sagte die Ex-Frau von Til Schweiger (54) im Gespräch mit Gala. "Wir sind immer noch sehr geschockt und traurig. Viele öffnen ihre Häuser, waschen und kochen für die, die weniger Glück hatten. Weihnachten ist ein Fest des Gebens", erklärte die Unternehmerin. Damit wolle sie etwas zurückgeben und den Menschen vor Ort in Kalifornien helfen.

Bei den verheerenden Bränden verloren mindestens 74 Menschen ihr Leben, Hunderte werden noch immer vermisst. Die Anwesen von Tausenden von Anwohnern fielen den Flammen zum Opfer. Auch Häuser wie die von Gerard Butler (49) und Miley Cyrus (26) brannten nahezu vollständig ab. Die Sängerin und ihr Verlobter Liam Hemsworth (28) spendeten rund 500.000 US-Dollar (umgerechnet rund 440.000 Euro) für die Opfer der Waldbrände.

Dana und Emma SchweigerColdrey,James
Dana und Emma Schweiger
Gerard Butler vor seinem Haus in Malibu, KalifornienInstagram / gerardbutler
Gerard Butler vor seinem Haus in Malibu, Kalifornien
Miley Cyrus und Liam Hemsworth bei der Vanity Fair Oscar Party 2018Dia Dipasupil/Getty Images
Miley Cyrus und Liam Hemsworth bei der Vanity Fair Oscar Party 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de