Russell Brand (43) hat etwas zu feiern. Dabei sah es im Leben des Comedians und Schauspielers lange Zeit sehr dunkel aus. Seine Drogensucht war bekannt, zwölfmal kam er deswegen sogar mit dem Gesetz in Konflikt. Doch dann kam die Wende: 2002 ging Russell in eine Entzugsklinik und hat seitdem keine Drogen mehr angerührt. Darüber freute sich der "Nie wieder Sex mit der Ex"-Star jetzt öffentlich.

Auf Twitter teilte Russell ein Video, in dem er sich auf seine schlimmste Zeit zurück besinnt: "Ich erinnere mich, wie ich zur gleichen Zeit vor 16 Jahren zerbrechlich wie ein rohes Ei war", begann er. "Ich hatte mir zwei Braune – das ist Heroin – und zwei Weiße – das ist Crack – besorgt. […] Ich war bei einigen Freunden zuhause. Keiner von ihnen war drogensüchtig, deshalb habe ich mich in ihren Badezimmern versteckt, um Drogen zu nehmen." Kurz darauf sei Russell dann in die Entzugsklinik gekommen, was ihm wirklich geholfen habe. Danach habe er sich verschiedenen Selbsthilfegruppen angeschlossen und auch hier große Unterstützung erfahren.

Anderen, mit ähnlichen Erfahrungen, rät Russell in dem Video: "Zuerst musst du zugeben, dass du ein Problem hast. Dann musst du daran glauben, dass es möglich ist, das zu ändern. Und dann musst du dir Hilfe suchen und sie auch annehmen."

Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Russell Brand
Getty Images
Russell Brand
Russell Brand
Getty Images
Russell Brand
Kanntet ihr diese Geschichte von Russell schon?151 Stimmen
69
Ja, das ist echt bewegend
82
Nein, total krass


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de