Vor etwa einer Woche machten Helene Fischer (34) und Florian Silbereisen (37) ihr Liebes-Aus offiziell. Über emotionale Statements in den sozialen Medien ließen die beiden Musiker verlauten, dass ihre Trennung einstimmig und harmonisch verlaufen sei und sie in Freundschaft auseinandergehen. Jetzt kommt heraus: Das Ende der Beziehung war scheinbar zumindest für Florian zunächst eine traurige Überraschung. Ein Insider behauptet nun: Florian wollte die Trennung gar nicht!

Nach dem Verlust seiner großen Liebe nach zehn gemeinsamen Jahren sei der Klubbb3-Sänger "wochenlang sehr traurig gewesen" – das packte jetzt ein Freund des Sängers gegenüber Bunte aus. Zuvor hatte der ARD-Moderator in einem offenen Brief verlauten lassen: "Eine Trennung ist immer traurig, auch wir waren sehr traurig. Aber inzwischen sind wir 'glücklich' getrennt." Aus seinem privaten Umfeld heißt es allerdings weiter, dass das Liebes-Aus von der Schlagersängerin ausging. Immerhin ist sie auch mittlerweile wieder in festen Händen – Helene ist mit Trapezkünstler Thomas Seitel zusammen.

Für seine neue Partnerin trennte sich Thomas, den viele Zuschauer schon aus Helenes Shows kannten, von seiner Lebensgefährtin Anelia Janeva. Die hübsche Rothaarige war neun Jahre lang seine Freundin – und in den vergangenen Jahren mit ihrem einstigen Partner und der "Atemlos"-Interpretin auf gemeinsamer Tour unterwegs gewesen.

Helene Fischer und Florian Silbereisen beim Bambi 2016Alexander Koerner/Getty Images
Helene Fischer und Florian Silbereisen beim Bambi 2016
Thomas Seitel und Helene Fischer im September 2018ActionPress
Thomas Seitel und Helene Fischer im September 2018
Thomas Seitel und Helene Fischer im September 2018ActionPress
Thomas Seitel und Helene Fischer im September 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de