Der Meghan-Faktor lässt die Kassen klingeln! Bevor die heutige Herzogin von Sussex (37) ihrem Prinz Harry (34) das Jawort gab, war sie jahrelang als Rachel Zane in der erfolgreichen Anwaltsserie Suits zu sehen. Obwohl die US-Amerikanerin ihre Schauspielkarriere zugunsten ihrer Hochzeit an den Nagel hängen musste, profitiert sie heute weiterhin von der Serie. Sie und vor allem ihre ehemaligen "Suits"-Kollegen kassieren dank Meghans Royalstatus ordentlich ab!

"Die gesamte Besetzung von 'Suits' profitiert bei den Wiederholungsfolgen vom Meghan-Faktor", möchte Mirror von einem Hollywood-Insider erfahren haben. Die 37-Jährige und ihre Kollegen haben Anspruch auf eine erhebliche Restzahlung, sobald eine Episode des Formats erneut ausgestrahlt wird. Durch Meghans Popularität wird die Serie derzeit auf der ganzen Welt wiederholt und spült somit große Summen auf die Konten der Darsteller. Außerdem profitieren sie von Merchandise-Verkäufen, besonders Rachel-Zane-Tassen und T-Shirts mit ihrem Konterfei bringen einen enormen Gewinn ein.

Für ihr Leben an der Seite von Prinz Harry musste die 37-Jährige nicht nur ihre Schauspielkarriere beenden. Auch ihren Lifestyle-Blog "The Tig" sowie ihre Social-Media-Accounts und ihr kleines Modelabel in Kanada musste Meghan aufgeben. Sogar ihren Hund Bogart ließ sie für ihr neues Leben als Herzogin von Sussex zurück.

Herzogin Meghan im Dezember 2018
Getty Images
Herzogin Meghan im Dezember 2018
Meghan Markle, Patrick J. Adams und Gabriel Macht 2014
Frederick M. Brown/Getty Images
Meghan Markle, Patrick J. Adams und Gabriel Macht 2014
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Neuseeland
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Neuseeland
Könnt ihr den Hype um Meghan verstehen?1904 Stimmen
777
Ja, sie ist einfach sympathisch!
1127
Nein, sie ist total überbewertet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de