Alles nur für Klicks im Internet! Mit mehr als vier Millionen Abonnenten zählt Simon Desue (27) zu den erfolgreichsten YouTubern des Landes. Und damit die Follower seine Beiträge auch mit ausreichend Likes kommentieren, kam der Hamburger jetzt auf eine ziemlich abstruse Idee. Im Darknet besorgte er sich offenbar Falschgeld und ging damit einkaufen – daher ermittelt nun die Polizei gegen ihn.

Der 27-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Joshua Weißleder heißt, kündigte an Silvester in einem YouTube-Video an, dass er – wenn er 20.000 Likes erhalte – falsche Banknoten aus dem Darknet besorgen wolle. In einem weiteren Clip versprach er, mit dem Geld einkaufen zu gehen, was er dann auch tat. In einem dritten Video zeigte sich der Influencer beim Kauf einer teuren Kaffeemaschine in einem Elektronikladen. Auf diese hochgeladene Aufnahme wurden die Hamburger Kriminalpolizei aufmerksam – und durchsuchte daraufhin Simons Wohnung.

Nach einem Bericht des Hamburger Abendblatts beschlagnahmten die Polizisten dabei 9.850 Euro des mutmaßlichen Falschgeldes. Nun soll die Echtheit der Geldscheine überprüft werden. Sollte sich dabei herausstellen, dass es sich tatsächlich um Falschgeld handelt, droht dem YouTube-Star mindestens ein Jahr Haft. Doch auch für den Fall, dass Simon mit echten Banknoten einkaufen ging, muss er mit Konsequenzen rechnen. Denn das Vortäuschen einer Straftat wird ebenfalls als Straftat geahndet.

Simon Desue, auf der "Spectre"-Premiere in Berlin 2015Sean Gallup/Getty Images for Sony Pictures)
Simon Desue, auf der "Spectre"-Premiere in Berlin 2015
Simon Desue, YouTuberInstagram / simondesue
Simon Desue, YouTuber
Simon Desue, InfluencerInstagram / simondesue
Simon Desue, Influencer


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de