Im Einklang mit der Natur! Seit 2017 kämpft Olivia Newton-John (70) erneut gegen den Krebs. Damals erklärte sie, Brustkrebs im fortgeschrittenen Stadium zu haben. Zum Jahreswechsel kursierten nun Gerüchte, die "Grease"-Schauspielerin würde im Sterben liegen. Doch Olivia ließ wissen, dass es ihr gut gehe. Jetzt ist außerdem klar, was ihr dabei helfe: Die 70-Jährige behandele sich mit Kräutern und Marihuana.

Ein Insider erklärte People, dass die Sterbegerüchte "absurd" seien und Olivia sich gerade von der Krebstherapie erhole. Sie paare dafür die traditionelle Medizin mit natürlichen Behandlungsmethoden. Kräuter und Cannabis würden ihr am Besten bei der Genesung helfen. "Das ist ein wichtiger Teil ihrer Behandlung. Der Hauptgrund, warum sie sich besser fühlt, sind die holistischen Sachen, die sie macht. Es ging ihr schon immer darum, Körper, Geist und Seele in Einheit zu heilen", verriet die Quelle weiter.

1992 wurde bei Olivia zum ersten Mal Krebs diagnostiziert und sie unterzog sich einer Teilmastektomie, neun Monate Chemotherapie und einer Brustrekonstruktion. Danach engagierte sie sich für Früherkennung und die Brustkrebsforschung. 2017 kehrte der Krebs zurück, aber Olivia kämpft weiter – mit der Hilfe der Natur!

Olivia Newton-John, SchauspielerinGetty Images
Olivia Newton-John, Schauspielerin
Olivia Newton-John, amerikanische SchauspielerinGetty Images
Olivia Newton-John, amerikanische Schauspielerin
Olivia Newton-John, SchauspielerinGetty Images
Olivia Newton-John, Schauspielerin
Was haltet ihr von Olivias Methode?415 Stimmen
376
Schön, dass sie etwas gefunden hat, das ihr hilft!
39
Total blöd! Cannabis ist auch nicht gesund!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de