Um Tokio Hotel war es in den vergangenen Jahren eher ruhig geworden. Zwar gab es im Laufe der Jahre immer wieder neue Musik, doch jetzt meldet sich die Band mit einem völlig neuen Sound zurück – und der gefällt nicht jedem. Der Song "Melancholic Paradise" musste zuletzt viel Kritik einstecken. Jetzt äußerte sich Gitarrist Tom Kaulitz (29) erstmals zu den negativen Stimmen.

In einem Interview mit Watson meldeten sich die Zwillingsbrüder nun gegen die vielen Anfeindungen zu Wort und verrieten, dass sie bei manchen Sachen, die sie lesen, einfach nur den Kopf schütteln können. Besonders eine Musikrezension empfanden die beiden Musiker als "unterhalb der Gürtellinie" und sahen sich darin als Band angegriffen. Tom konnte sich die fiese Beurteilung des Musik-Kritikers nur so erklären: "Habe ich vielleicht von dem mal die Tochter gevögelt?" Auch Bill (29) fand klare Worte: "Der ist so ein typischer miesepetriger Deutscher."

Auch wenn es beruflich in mancherlei Hinsicht nicht so gut für Tom läuft, privat hat der 29-Jährige mit Heidi Klum (45) sein großes Glück gefunden: Seit Weihnachten ist er mit dem Topmodel verlobt. Dabei fand Tom in Heidi nicht nur seine künftige Ehefrau, sondern offenbar auch seinen größten Fan. So setzte die Blondine den neuesten Hit ihres Liebsten sogar als Titelsong für die neue Staffel von Germany's next Topmodel ein.

Tom und Bill Kaulitz 2018 in West Hollywood
Getty Images
Tom und Bill Kaulitz 2018 in West Hollywood
Gustav Schäfer, Georg Listing, Tom Kaulitz, Bill Kaulitz 2015 in New York
Splash News
Gustav Schäfer, Georg Listing, Tom Kaulitz, Bill Kaulitz 2015 in New York
Tom Kaulitz und Heidi Klum bei den Golden Globes 2019
Getty Images
Tom Kaulitz und Heidi Klum bei den Golden Globes 2019
Findet ihr Toms Aussage angemessen?2778 Stimmen
1579
Nein, die geht gar nicht!
1199
Klar, ich kann verstehen, dass er sich aufregt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de