Ob dieser Oscar-Rekord wohl jemals gebrochen werden kann? Bereits in wenigen Stunden wird es im Dolby Theater in Los Angeles ernst: Für die 91. Verleihung der Academy Awards versammeln sich die großen Stars der Filmbranche und hoffen auf einen Goldjungen. Mit zehn von 24 möglichen Nominierungen in den regulären Kategorien könnte die mexikanische Produktion "Roma" in diesem Jahr die meisten Preise abräumen. Das wäre jedoch keine Premiere – schließlich gab es in der Vergangenheit bereits Filme, die mehr als zehn Statuen mit nach Hause nehmen konnten: Das waren die erfolgreichsten Oscar-Filme aller Zeiten!

"Titanic" (1997) mit elf Oscars
Der wohl romantischste und gleichzeitig frustrierendste Oscar-Abräumer dürfte vor 22 Jahren das Meisterwerk von Regisseur James Cameron (64) gewesen sein: Bei den 70. Academy Awards gewann der Streifen mit Leonardo DiCaprio (44) und Kate Winslet (43) elf Auszeichnungen – und zwar unter anderem in den wohl wichtigsten Kategorien "Beste Regie" und "Bester Film". Ärgerlich dürfte der Abend nur für die Protagonisten gewesen sein: Obwohl Titanic beinahe 50 Prozent der möglichen Preise ergatterte, ging an die Hauptdarsteller keine Statue.

Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (2003) mit elf Oscars
Ebenfalls fast ein Dutzend Trophäen erspielte 2003 der dritte Teil der Saga von J.R.R. Tolkien. Damit siegte der Streifen nicht nur in jeder seiner nominierten Sparten – er gilt seitdem auch als erste und einzige Fantasy-Adaption, die jemals die Kategorie "Bester Film" gewonnen hat. Unter anderem wurde die Geschichte um Frodo, Gandalf und Gollum mit den Auszeichnungen "Bestes adaptiertes Drehbuch", "Bester Schnitt" und "Bester Ton-Schnitt" geehrt.

"Ben Hur" (1959) mit elf Oscars
Bis "Titanic" sich 1997 mit elf Oscars durchsetzen konnte, hielt sich der Film über den fiktiven jüdischen Fürsten Judah Ben-Hur an der Spitze der Academy-Sieger. Auch die damals verwendeten Spezial-Effekte hoben das Projekt mit Charlton Heston und Haya Harareet lange von der Masse ab – und erzielten entsprechende Erfolge in den Kategorien "Bester Hauptdarsteller", "Bestes Kostüm", "Bester Schnitt" und sieben weiteren.

"West Side Story" (1961) mit zehn Oscars
Schon bei ihrer Uraufführung am Broadway 1957 begeisterte die Inszenierung von Stephen Sonderheim die Musical-Freunde. Nachdem das beliebte Tanzstück über zwei rivalisierende Straßen-Gangs wenige Jahre später verfilmt und auf die große Leinwand gebracht worden war, gab sich auch die Academy geschlagen – und überreichte dem Team zehn Trophäen, unter anderem für den besten Film, die beste weibliche und männliche Hauptrolle.

"Vom Winde verweht" (1939) mit acht regulären Oscars und zwei Ehren-Oscars
Für viele gilt die Liebesgeschichte von Scarlett O'Hara und Rhett Butler als eine der romantischsten aller Zeiten. Am Ende wurde "Vom Winde verweht" aber besonders wegen seiner Ehren-Auszeichnungen unvergesslich: Neben acht Siegen in den regulären Kategorien wurden dem Team zwei Sonderpreise übergeben, die den damals außergewöhnlichen Einsatz von Farbe und den technischen Verdienst lobten.

Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in "Titanic", 199720th Century Fox Film Corp. / actionpress
Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in "Titanic", 1997
Das Team von "Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs" bei der Oscarverleihung 2004OHLENBOSTEL,GUIDO/ Action Press
Das Team von "Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs" bei der Oscarverleihung 2004
Charlton Heston und Stephen Boyd in "Ben Hur"Everett Collection/ ActionPress
Charlton Heston und Stephen Boyd in "Ben Hur"
Filmszene aus "West Side Story"Everett Collection/ ActionPress
Filmszene aus "West Side Story"
Clark Gable und Vivien Leigh in "Vom Winde verweht"United Archives GmbH/ Action Press
Clark Gable und Vivien Leigh in "Vom Winde verweht"
Clark Gable bei der Oscarverleihung 1935Everett Collection/ ActionPress
Clark Gable bei der Oscarverleihung 1935
Wusstet ihr, dass "Titanic" unter anderem die meisten Oscars gewonnen hat?1290 Stimmen
1204
Ja, das wusste ich.
86
Nein, damit habe ich nicht gerechnet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de