So wurde er zur Musik-Legende! Rami Malek (37) begeisterte als Freddie Mercury (✝45) im Film "Bohemian Rhapsody" die Kinobesucher. Seine Darstellung des verstorbenen Queen-Sängers war so überzeugend, dass ihm am vergangenen Wochenende als "Bester Hauptdarsteller" sein erster Oscar überreicht wurde. Für diesen Preis hat Rami allerdings auch intensiv gearbeitet. Jetzt erzählt er sogar: Er musste für die Rolle eine Zahnprothese tragen!

Die künstlichen Schneidezähne hatte sich Rami bereits anfertigen lassen, noch bevor der Film grünes Licht bekam. "Ich dachte, es wäre bestimmt die größte Herausforderung, damit zu sprechen und auch noch zu singen. Da machte ich mir echt Sorgen", offenbart der "Mr. Robot"-Darsteller im Interview mit Bunte. Dass sich seine Mühen ausgezahlt haben, bestätigt ihm nun seine Oscar-Auszeichnung!

Mit dem begehrten Oscar endlich in der Hand, wurde es zunächst aber etwas holprig für den US-Amerikaner: Nach seiner Dankesrede stürzte er von der Bühne! Glücklicherweise zog er sich dabei aber keine ernsthaften Verletzungen zu.

Rami Malek, Oscar-Preisträger 2019Getty Images
Rami Malek, Oscar-Preisträger 2019
Rami Malek in "Bohemian Rhapsody"© 2017 Twentieth Century Fox
Rami Malek in "Bohemian Rhapsody"
Rami Malek bei der Oscar-Verleihung 2019Getty Images
Rami Malek bei der Oscar-Verleihung 2019
Wie fandet ihr Ramis Verwandlung zu Freddie Mercury?715 Stimmen
683
Super! Er sah genauso aus wie der Sänger!
32
Na ja, ich hab mir mehr erhofft.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de