Emotionale Beichte von Amber Heard (32)! Die Schauspielerin hatte sich im Jahr 2010 als bisexuell geoutet. Seither hat sie immer wieder darauf aufmerksam gemacht, wie Agenten und Presseteams ihren berühmten Klienten davon abraten, offen über die eigene Sexualität zu sprechen – in Angst um die Reputation der Künstler. Doch Abseits der harschen Kritik ihrer Publizisten war Ambers eigentliche Hürde, es ihren religiösen Eltern zu sagen.

"Ich komme aus Austin in Texas. Mein Vater ist ein Bilderbuch-Texaner. Er ist ein guter Mann aus dem Süden und ich bin in einem religiösen Haushalt aufgewachsen", erzählte Amber bei einer Podiumsdiskussion bei der SXSW. "Und als unverblümte Lesbe, Atheistin, Vegetarierin erinnere ich mich, als ich meinen Eltern von meiner Beziehung erzählte, dass ich in diese Frau verliebt war, und da gab es erst mal nur Tränen, Tränen", offenbarte der "Aquaman"-Star. Die 32-Jährige berichtete weiter: "Sie wussten nicht, wie sie es verarbeiten sollten, weil es für sie in ein binäres Verarbeitungssystem geworfen wurde, negativ oder positiv."

Doch ihre Eltern haben sich in der Zwischenzeit mit Ambers Liebesleben arrangiert. Fünf Jahre später habe sie eine Auszeichnung bekommen und ihre Mutter und ihren Vater gebeten, dafür nach Dallas zu fahren. "Und ich sehe sie vorne in der Mitte sitzen, als ich diesen 'Homosexuellen'-Preis bekam. Meine Eltern nach fünf Jahren, was für eine Reise. Einstellungen und Herzen können sich eben ändern", strahlte Amber.

Amber Heard, SchauspielerinKevin Winter/Getty Images
Amber Heard, Schauspielerin
Amber Heard, SchauspielerinGetty Images
Amber Heard, Schauspielerin
Amber Heard bei einem Event in Los AngelesRandy Shropshire/Getty Images for The Art of Elysium
Amber Heard bei einem Event in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de