Konnte Let's Dance mit dieser Premiere überzeugen? Schon vor Beginn der Show sorgte besonders ein Thema für Schlagzeilen: Als erste Kandidatin aller Zeiten wird Kerstin Ott (37) als Frau eine weibliche Tanzpartnerin zugeteilt bekommen – unter anderen Umständen hätte die offen homosexuelle Sängerin die Sendung nicht antreten wollen. Gesagt, getan: Bei ihrem Gruppentanz schwebte die Musikerin Arm in Arm mit Isabel Edvardsson (36) über das Parkett. Doch wie kam das bei den Zuschauern an?

In einem langsamen Walzer musste Kerstin neben ihrem Konkurrenten Jan Hartmann (38) zu "River flows in you" ihr Talent unter Beweis stellen. Von der Jury gab es dafür insgesamt eher verhaltene 8 Punkte. Auf Twitter überschlugen sich bereits wenige Sekunden nach den letzten Tönen die Kommentare – und neben viel Lob hatte das Publikum dabei besonders eines anzumerken: "Hätte man Kerstin nicht eine sehr kleine Profitänzerin an die Seite stellen können?", kritisierte ein Nutzer und bekam dafür Zuspruch seiner Mit-Tweeter. Isabel war, nicht zuletzt dank ihrer High Heels, schließlich um einiges größer als ihre Partnerin.

Insgesamt konnte der erste Frau-Frau-Walzer die Zuschauer aber begeistern – mit zahlreichen Regenbogenflaggen-Emojis der LGBTQ-Gemeinde bedankten sich User bei Kerstin. Die "Die Immer Lacht"-Interpretin dürfte die Wahl ihres Profis trotz der Größen-Kritik zudem gefallen haben: Noch vor dem Start hatte sie erklärt, dass Isabel ihre Wunschpartnerin sei.

Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de.

Kerstin Ott bei "Let's Dance"TVNOW / Stefan Gregorowius
Kerstin Ott bei "Let's Dance"
Isabel Edvardsson, Profi-TänzerinGetty Images
Isabel Edvardsson, Profi-Tänzerin
Kerstin Ott, SängerinCinamon Red/WENN.com
Kerstin Ott, Sängerin
Wie hat euch der erste Frau-Frau-Tanz bei "Let's Dance" gefallen?8877 Stimmen
5639
Das war super. Sie hat das toll gemacht!
3238
Mein Fall war das nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de