Geld allein macht nicht glücklich, heißt es sprichwörtlich – und wie steht es mit Ruhm? Amy Schumer (37) weiß darauf eine Antwort. Berühmt ist die Schwanger auf jeden Fall, für ihre Comedyserie "Inside Amy Schumer" hat sie sogar einen Emmy gewonnen. Auch als Schauspielerin ist Amy mittlerweile ein bekanntes Gesicht. Diese Laufbahn hat sie früher aus einem Grund eingeschlagen: Sie war überzeugt davon, dass der Ruhm sie glücklich machen würde.

Heute sieht sie das ein wenig anders, verrät Amy der New York Times: "Mein junges Ich dachte, Ruhm würde mir eine neue Ebene des Glücklichseins zeigen. Aber ich denke, ich werde das erst mit einem Kind erfahren. In allen anderen Fällen gibt es das einfach nicht." Nachwuchs also soll ihr ein vorher nie da gewesenes Glücksgefühl geben – und bald schon dürfte Amy genau das erleben. Denn sie und ihr Ehemann Chris Fischer erwarten das erste gemeinsame Baby.

Amy sprach auch über die Rolle der Frau in der Gesellschaft: "Wir werden die ganze Zeit sexualisiert, auch wenn es verrückt erscheint. Frauen, die richtig heiß sind, tun mir leid, weil Männer damit einfach nicht umgehen können. Du kannst keine normale Unterhaltung führen, alles bekommt einen sexuellen Anstrich und du wirst einfach anders behandelt." Frauen leben ihr zufolge außerdem in der permanenten Angst vor Gewalt. "Ich denke, das ist etwas, was Männer einfach nicht verstehen."

Amy Schumer, SchauspielerinGetty Images
Amy Schumer, Schauspielerin
Amy Schumer und ihr Ehemann Chris FischerGetty Images
Amy Schumer und ihr Ehemann Chris Fischer
Amy Schumer in New York CitySplash News
Amy Schumer in New York City
Stimmt ihr Amy in puncto Ruhm zu?137 Stimmen
128
Ja. Zu viel Ruhm macht bestimmt sogar unglücklich.
9
Nein. Ich glaube schon, dass man durch Ruhm glücklicher wird.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de