Ihre Körpersprache verrät die Monarchin! Bei ihrem gemeinsamen Termin, der Eröffnung eines frisch renovierten Hauses am King’s College, zeigten sich Queen Elizabeth II. (92) und ihre Schwiegertochter Herzogin Kate (37) zu zweit außerhalb der Palastmauern. Dabei war eine besondere Sache laut einer Körpersprachenexpertin zu beobachten: Die derzeitige Königin und Kate verbindet eine ganz besondere Beziehung – diese fehle Herzogin Meghan (37).

Wie Judi James gegenüber Mirror analysiert hat, zeigte sich bei dem Termin am Montag, dass die Herzogin und die Queen häufig Gesten und Mimik spiegeln. Das lasse auf eine enge private Verbundenheit und Freundschaft zwischen den Royals schließen. Kein Wunder: Schon seit acht Jahren ist Kate mit ihrem Enkel Prinz William (36) verheiratet, beide haben drei gemeinsame Kinder – die Königin kennt ihre "Schwieger-Enkelin" also schon gut und lange.

Bei Meghan sehe das anders aus: Ihre Körpersprache verrate, dass die Bindung der beiden Frauen lockerer sei. Bei ihrem ersten gemeinsamen Event im Juni 2018 sowie bei anderen öffentlichen Auftritten habe sich die ehemalige Schauspielerin bemüht, die 92-Jährige zum Lachen zu bringen, tuschelte häufig mit ihr, was die Blaublüterin mit einem breiten Lächeln quittierte.

Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und KateGetty Images
Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate
Herzogin Kate und die QueenGetty Images
Herzogin Kate und die Queen
Herzogin Meghan und Queen Elizabeth II., 2018ActionPress
Herzogin Meghan und Queen Elizabeth II., 2018
Könnt ihr die unterschiedlichen Beziehung verstehen?5537 Stimmen
4837
Voll, Meghan wird schließlich nicht eines Tages die Frau des Königs sein.
700
Nö, kann ich nicht nachvollziehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de