Vor etwa einem Jahr musste sich Schauspieler Rob Delaney für immer von seinem jüngsten Sohn verabschieden. Ganze 15 Monate hatte der Kleine um sein Leben gekämpft – vergeblich! Trotz einer aufwendigen OP und vieler Behandlungen starb der zweieinhalbjährige Henry im Januar 2018 an seiner Krebserkrankung. Eine schwere Zeit für den 42-jährigen Vater, über die er jetzt zum ersten Mal öffentlich spricht.

"Ich bin ein Wrack", offenbarte Rob dem britischen Evening Standard zufolge knapp 14 Monate nach dem Tod seines Sohnes bei einem Event der Rainbow Trust Children's Charity Stiftung. Erst vor wenigen Wochen hatte der Schauspieler gestanden, er mache eine schwere Zeit durch. "Ich brauche viel Hilfe. Es war sehr hart. Es kommt in Wellen und ich habe noch nicht gelernt, sie zu kontrollieren. Jetzt im Moment bin ich einfach sehr traurig", gestand der trauernde Vater. Doch Rob möchte mit seinem schweren Schicksal anderen Familien Mut machen. Betroffene sollten wissen, "dass es okay ist, wenn sie sich schrecklich, traurig, verwirrt und so brutal überwältigt fühlen."

Die Rainbow Trust Children's Charity Stiftung kümmert sich um Familien mit schwerkranken Kindern. Auch Henry bekam in seinen letzten Lebensmonaten von einer Pflegerin namens Fiona Unterstützung. Rob und seine Familie stehen noch immer in engem Kontakt mit ihr: "Sie kommt uns von Zeit zu Zeit besuchen."

Rob Delaney im Januar 2016
Getty Images
Rob Delaney im Januar 2016
Schauspieler Rob Delaney in Hollywood, 2017
Getty Images
Schauspieler Rob Delaney in Hollywood, 2017
Rob Delaney auf der "Catastrophe"-Premiere im April 2016 in New York City
Getty Images
Rob Delaney auf der "Catastrophe"-Premiere im April 2016 in New York City


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de