Roseanne Barr (66) tritt nach, schon wieder! Nach ihrer überraschenden ABC-Schelte in Las Vegas vor wenigen Tagen ist es nun nicht der Sender, sondern Roseanne-Co-Star Sara Gilbert (44), die in den Fokus ihrer Kritik gerät. Und die geschasste Serien-Heldin spart in ihrer Wut nicht mit deutlichen Worten: Ihre Serientochter habe nicht mehr und nicht weniger getan, als mit wenigen Worten ihr Leben zu ruinieren!

"Sie hat die Show und mein Leben mit diesem Tweet zerstört", formuliert Roseanne in einem Interview mit der Washington Post. "Sie wird niemals genug bekommen, bis sie meine Leber verspeist hat, mit einem feinen Chianti dazu", ergänzt die Schauspielerin dramatisch. Sara hat inzwischen auf den Frontalangriff reagiert, mit Zurückhaltung. Auch sie erklärt der Zeitung: "Ich bin extrem enttäuscht und verzweifelt über das Aus der Originalshow, die immer Familie für mich sein wird, und ich werde Roseanne immer lieben."

Hintergrund des Disputs ist ein Tweet von Sara, in dem sie sich auch im Namen der Filmcrew von einer zuvor veröffentlichten Äußerung Roseannes distanziert hatte. Die hatte darin die ehemalige Obama-Beraterin Valerie Jarrett (62) mit einem Affen verglichen, was Sara als "verabscheuungswürdig" bezeichnete. Nur Minuten später wurde die Serie "Roseanne" von ABC abgesetzt. Inzwischen läuft mit "The Conners" ein Spin-off der einstigen Erfolgsserie – ohne Roseanne, mit Sara in der Hauptrolle.

Roseanne Barr, SchauspielerinGetty Images
Roseanne Barr, Schauspielerin
Emma Kenney, Sara Gilbert und Roseanne Barr im "Roseanne"-TrailerWENN.com
Emma Kenney, Sara Gilbert und Roseanne Barr im "Roseanne"-Trailer
Roseanne Barr bei der Premiere des "Roseanne"-RevivalsAlberto E. Rodriguez/Getty Images
Roseanne Barr bei der Premiere des "Roseanne"-Revivals
Was haltet ihr von Roseannes verbalem Angriff?3010 Stimmen
2666
Das geht echt gar nicht.
344
Ich kann es schon irgendwie verstehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de