Sie haben ihr Kriegsbeil begraben! Seit ihrer Trennung im Dezember 2016 lieferten sich Robert Kardashian (32) und Blac Chyna (30) einen erbitterten Streit um das Sorgerecht ihrer gemeinsamen Tochter Dream Renee (2). Obwohl der 31-Jährige und seine Ex stets beteuerten, alles zum Wohle ihrer Kleinen zu machen, gifteten sie sich immer wieder an. Doch damit ist jetzt Schluss, denn Rob und Chyna haben eine Lösung gefunden und ihren Streit endlich beendet!

Insider aus dem Umfeld der beiden haben TMZ verraten, der Reality-Star und die Influencerin hätten eine endgültige Sorgerechtsvereinbarung ausgehandelt. Laut dieser wollen sich die Eltern künftig das Sorgerecht zur Hälfte teilen, jedoch dürfe Dream auch gerne mehr Zeit bei ihrem Papa verbringen. Auch beim Thema Unterhalt konnten die beiden eine Einigung erzielen. Bislang zahlte Rob für seine Tochter monatlich die stolze Summe von 20.000 US-Dollar (rund 18.000 Euro). Geld, das der TV-Star eigentlich gar nicht hatte. Mit der Vereinbarung wurde jedoch festgelegt, dass Rob und Chyna nur für Dreams Bedürfnisse aufkommen, wenn diese gerade bei ihnen ist.

Wie es aus den Quellen weiter heißt, soll das Erotik-Model zur Sorgerechtsverhandlung nicht nur eine Stunde zu spät gekommen sein, sondern Rob auch noch vorgeschlagen haben, nach dem Termin gemeinsam auf einen Drink auszugehen. Der Schwester von Kim Kardashian (38) habe das Angebot sofort abgelehnt, denn für ihn habe momentan seine Tochter oberste Priorität.

Blac Chyna, Erotik-ModelInstagram / blacchyna
Blac Chyna, Erotik-Model
Dream Renee Kardashian, April 2018blacchyna/Instagram
Dream Renee Kardashian, April 2018
Blac Chyna, Erotik-ModelInstagram / blacchyna
Blac Chyna, Erotik-Model
Glaubt ihr, dass der Zoff zwischen Rob und Blac jetzt aufhört?542 Stimmen
141
Ja, das kann ich mir gut vorstellen!
401
Nein, das glaube ich nicht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de